Industrie 4.0

Zuspruch ungebrochen: Messe platzt aus allen Nähten

Der Umsatz mit Industrie steigt in diesem Jahr um 21 % und soll auch in Zukuft weiter zunehmen.
Branchenmeldungen-Maschinen- und Anlagenbau sowie Automobilbranche als Vorreiter

Bitkom: Industrie-4.0-Markt wächst 2017 um über 20 Prozent

28.04.2017Passend zum Leitthema Industrie 4.0 hat der Branchenverband Bitkom auf der Hannover Messe seine Marktanalyse rund um Industrie-4.0-Lösungen vorgestellt. Mit einem Umsatz 5,9 Milliarden Euro wächst der Markt im Jahr 2017 um 21 %. 2018 könnte das Wachstum sogar noch stärker ausfallen. Die Haupttreiber dieser Entwicklung sind der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Automobilbranche. mehr...

Industrie 4.0 wohin das Auge blickt: Die Hannover Messe 2017 vereint sieben Leitmessen unter einem Dach und hat sich dabei die vierte industrielle Revolution mit über 400 konkreten Anwendungen als Hauptthema auf die Fahnen geschrieben.
Industrie 4.0-Die Hannover Messe 2017 im Zeichen der Digitalisierung

Integrated Industry – Creating Value

20.04.2017Industrie 4.0 ist längst keine Vision mehr. Dies verdeutlicht sich an kaum einem Ort so sehr, wie auf der Hannover Messe 2017 vom 24. bis 28. April. Erneut stehen unter dem Leitthema „Integrated Industry – Creating Value“ die technische Umsetzung der Digitalisierung und der Industrie der vierten Generation im Fokus. mehr...

Rechtlich bedeutsame Vorkommnisse im Zusammenhang mit Industrie 4.0: Das Modell zeigt rechtliche Risikobereiche, Schädigungen und Gefährdungen und ordnet diese in die vernetzte Wertschöpfungskette ein.
Safety+Security-Industrie 4.0 / Technikrecht

Autonom agierende Systeme – wer haftet bei fehlerhafter Funktion oder Schäden?

07.04.2017Die vernetzte Wertschöpfung in Industrie 4.0 bringt auch Rechtsunklarheiten mit sichIntelligente Produktionssysteme mit Sensor-Aktor-Systemen oder Assistenzroboter lassen sich dem geltendem Technikrecht nur unzureichend unterordnen. Fragen der Haftung bei Sach- und Personenschäden oder fehlerhafter Funktion sind wichtige rechtliche Themen im Zusammenhang mit Industrie 4.0, ebenso der Datenschutz und die IT-Sicherheit. mehr...

Über den Farbwechsel erkennen die Opto-Sensoren, ob das AGV eine Rechts- oder Linkskurve fahren soll. An Kreuzungen und anderen Schlüsselpunkten sind RFID-Tags im Boden eingelassen, die dem AGV weitere Positionsinformationen geben.
Kommunikation-Steuerung, Sensoren und Display aus einer Hand

Fahrerlose Transportfahrzeuge senken Fehlerquoten beim Transport

06.04.2017Um den Transport in seiner Produktion von Federsystemen zu automatisieren, setzt der Automobilzulieferer VDL Weweler auf fahrerlose Transportsysteme. Ein HMI mit Codesys-Steuerung führt dabei das Fahrzeug zu seinem Ziel, unterstützt von Opto- und Winkelsensoren und einem RFID-System. Die Transportsysteme haben seit ihrer Einführung die durch ungenaues Handling verursachte Fehlerquote deutlich gesenkt. mehr...

Hardwareplattform Mica
Industrie 4.0-Internet of Things

Hardwareplattform zertifiziert für Azure for IoT

30.03.2017Die modulare Plattform Mica ist jetzt auch für die Funktionsfähigkeit mit der Azure Cloud von Microsoft zertifiziert und erfüllt damit die Anforderungen des Azure-Certified-for-IoT-Programms. Dieses Programm soll außerdem helfen, IoT-Projekte mit Azure zu beschleunigen. mehr...

Die IT-Unternehmen haben ihre Aktivitäten im Bereich Industrie 4.0 innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt, sagt der Branchenverband Bitkom und beruft sich dabei auf eine repräsentative Umfrage unter der 314 IT-Unternehmen.
Branchenmeldungen-Bitkom-Umfrage

IT-Unternehmen bauen Angebote für die Industrie 4.0 aus

28.03.2017Nach einer repräsentativen Umfrage des Industrieverbands Bitkom, Berlin, haben die IT-Unternehmen ihr Angebot an Produkten und Dienstleistungen um das Thema Industrie 4.0 kräftig ausgeweitet. Gleichzeitig sagen die IT-Unternehmen aber auch, dass die Industrie dieses Thema zu langsam angehe. mehr...

Hartings kleine Heldin für Ethernet von der Cloud bis in jeden Sensor: Miss M8ty
Industrie 4.0-M8-Steckverbinder-Generation bringt Ethernet direkt an Sensoren und Remote-I/Os.

Dank M8-Steckverbinder mit D-Kodierung kommt Big Data in die Fertigung

10.03.2017Bislang war Ethernet den Kontroll- und Steuerungseinheiten vorbehalten. Inzwischen gehen aber immer mehr Hersteller dazu über, ihre Sensoren, Kameras und anderen Komponenten ebenfalls über Ethernet zu vernetzten. Gleichzeitig bauen die Feldgeräte kompakter und benötigen zudem höhere Bandbreiten. Die Verbindungstechnik muss Schritt halten. Harting schickt dazu den M8-Steckverbinder mit D-Kodierung ins Rennen. mehr...

"M8 wird sich für Ethernet im Feld durchsetzen."
Stecker + Kabel-Interview mit Matthias Domberg, Harting

Alles schrumpft – Wie Industrie 4.0 die Anschlusstechnik im Feld beeinflusst

10.03.2017Je mehr vernetzt wird, desto mehr Steckverbinder sind notwendig – allerdings nicht mehr der klassische RJ45- oder Sensor/Aktor-Steckverbinder, sondern Ethernet-fähige wie der M8 D-kodiert. Matthias Domberg von Harting erläutert die Besonderheiten bei der Miniaturisierung des Steckerbilds. mehr...

Darstellung von Big-Data-Auswertungen zu Optimierung der Produktionsprozesse in der Fabrikautomatisierung mit dem Leitsystem Aprol (Dashboard).
Industrie 4.0-Cloud oder lokal?

Big-Data-Lösungen und Datenspeicherung mit dem Leitsystem Aprol

09.03.2017Der Automatisierungstechnik-Hersteller B&R spielt mit seinem Leitsystem Aprol verschiedene Fälle durch, welche Möglichkeiten zur Speicherung von Maschinendaten zur Verfügung stehen: in einer öffentlichen oder privaten Cloud oder in einem lokalen Speichersystem. Hintergrund dafür ist die Datenauswertung mit Big-Data-Analysen, um Produktionsprozesse zu optimieren. mehr...

Die Kernfunktionen der Security-Lösung Irma (Industrie Risiko Management Automatisierung) erleichtern die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes.
Industrie 4.0-Dieter Barelmann erklärt im Interview, warum man mit Cloud-Technologien vorsichtig sein sollte.

Datenhaltung in der Cloud: Die Mär von sicheren Daten

08.03.2017Mit Industrie 4.0 verbunden ist stets eine zentrale Datenhaltung möglichst aller verfügbaren Informationen, natürlich vorzugsweise in einer Cloud. Schließlich sollen abhängig von der Aufgabenstellung, authentifizierte Lieferanten, Fremdsoftware und eigene Mitarbeiter nach Belieben darauf zugreifen können. „Unter heutigen Security-Gesichtspunkten ein Horror-Szenario,“ meint Dieter Barelmann, Geschäftsführer der Firma Videc. mehr...

Durch eine Anbindung an die Cloud stehen die Ergebnisse der Prüfsysteme
unternehmensweit zur Verfügung.
Industrie 4.0-Prozessoptimierung

Prüfsysteme mit Cloud-Anbindung

07.03.2017Als Use-Case stellt Berghof eine Cloud-Anbindung seiner Prüfsysteme vor, wodurch die Messeergebnisse unternehmensweit zur Verfügung stehen. Die Prüf-Instrumente steuern die Betätigung von Kraftstoffinjektoren und Hochdruck-Kraftstoffpumpen und simulieren so eine KFZ-Motorsteuereinheit (ECU). Zudem ermöglichen sie, Injektoren ohne Steuergerät zu prüfen. mehr...

Das Software-Gateway verbindet Robotersteuerungen und SPSen mit SQL-Datenbanken.
Industrie 4.0-Software-Gateway für TCP/IP

Robotersteuerungen und SPS mit Datenbanken verbinden

07.03.2017Das Software-Gateway SQL4automation-Connector von Inasoft verbindet Robotersteuerungen und SPSen mit SQL-Datenbanken. Wie sich damit die Erfassung eines Bauteilverschleisses vereinfachen lässt und welche Nutzen für Techniker und Wartungsplaner entstehen, zeigt das Unternehmen mit seinem Use-Case auf dem Marktplatz 4.0. mehr...

Die Smart Factory
 vereint Echtzeitsteuerung, Visualisierung und die Verbindung mit der Cloud.
Industrie 4.0-Vom Sensor in die Cloud

Die intelligente Fabrik per All-In-One HMI

07.03.2017Das Smart Factory-Konzept von Exor umfasst Steuerung in Echtzeit, die Zusammenarbeit von Industriekomponenten, lokale und webbasierte Visualisierung, Analyse von Echtdaten sowie eine direkte Anbindung an die Cloud. Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 zeigt das Unternehmen in einem Use-Case wie sich damit Sensorik, Aktorik und Robotik über Feldbuskommunikationsprotokolle simultan ansteuern lassen. mehr...

Mit dem Übertragungsverfahren erfahren lassen sich Prozess- und Gerätedaten lokal über den Echtzeitbus und global per OPC UA übertragen.
Industrie 4.0-Daten lokal und per OPC UA übertragen

Maschinenkommunikation im Industrie 4.0-Kontext

07.03.2017Sercos zeigt mit seinem Industrie 4.0-Demonstrator, wie sich Prozess- und Gerätedaten einheitlich und herstellerübergreifend lokal über den Echtzeitbus Sercos III und global per OPC UA für Anwendungsszenarien zur Verfügung stellen lassen. Dieser vereinfachte Datenaustausch zwischen der Maschinenperipherie und übergeordneten IT Systemen erfüllt die Anforderungen der Industrie 4.0 hinsichtlich einer semantischen Interoperabilität. mehr...

Der Marktplatz Industrie 4.0 zeigt mit konkreten Anwendungne, wie sich Industrie 4.0 heute schon in der Praxis einsetzten lässt.
Industrie 4.0-I4.0/IIoT in die Praxis bringen

Marktplatz I4.0: Konkrete Anwendungen von Industrie 4.0 im Fokus

07.03.2017Industrie 4.0 und die digitale Transformation sind die Trendthemen unserer Zeit. Dass es sich dabei nicht nur um heiße Luft handelt, wollen die Aussteller auf dem Marktplatz 4.0 beweisen. Er ergänzt als neues Veranstaltungsformat den diesjährigen Automatisierungstreff in Böblingen. Die Frage, mit der sich das Konzept beschäftigt, lautet: Nicht ob Industrie 4.0 – sondern wie? Daher präsentieren Anbieter dem Marktbesucher an einem Ort ihre realen Use-Cases und diskutieren mit den Besuchern über konkrete Lösungen für deren Aufgabenstellung. mehr...

Augmented Reality Mobile Gerät und die Augmented Reality können die Instandhaltung von Schaltschränken vereinfachen.
Industrie 4.0-Instandhaltung 4.0

Augmented Reality vereinfacht Schaltschrankwartung

07.03.2017Mit der Applikation von WSCAD für die Wartung von Schaltschränken, benötigen Servicetechniker vor Ort keine speziellen Viewer mehr. Der Grund: Sie gelangen mit ihrem an die Cloud angebundenen Tablet per erweiterter Realität (Augmented Reality) beispielsweise vom Ventil in einem Fluidplan in den Stromlaufplan sowie in den Aufbau des Schaltschranks. mehr...

Mit dem IoT-Framework können Maschinen, Aktoren, Sensoren und andere Systeme untereinander und mit übergeordneten Systemen sowie einer Cloud-Plattform kommunizieren.
Industrie 4.0-Für eine ‚quasi-semantische‘ Kommunikation

Pick-and-Place-Roboter über eine Cloud-Plattform steuern

07.03.2017Auf dem Marktplatz 4.0 demonstriert IT Engineering sein IoT-Framework Factory2Cloud anhand zweier Roboter mit jeweils unterschiedlicher Kinematik, Steuerung und SPS-Software, die sowohl virtuell als auch real, Pick-and-Place-Befehle ausführen. Dabei liegt die zentrale Intelligenz, Logik, Koordination und Ansteuerung der Roboter in einer serverless Cloud-Plattform. Zudem visualisiert eine App das User-Interface auf einem Android-Tablet. mehr...

Das Historian System lässt sich über eine Weboberfläche per Cloud bedienen.
Industrie 4.0-Mit webfähigem HMI/Scada

Historian System per Cloud verwalten

07.03.2017Im Zentrum der Industrie 4.0-Anwendung von Videc steht ein Historian System in der Cloud eines Anlagen/Maschinenbauers. Abhängig von der Verbindung mit Feldgeräten/Maschinen gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Daten in die Zentralapplikation einzubinden: per OPC UA, DSL, GPRS oder VPN-Verbindungen, sowie mittels Protokollen für ältere Gerätekonzeptionen oder über eine Cloud. mehr...

Die Technologie ermöglicht eine Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud.
Industrie 4.0-IoT-Framework

Über alle Ebenen kommunizieren

07.03.2017Hilscher zeigt auf dem Marktplatz 4.0 sein Starterkit mit NetIOT-Technologie, die eine Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud ermöglicht. Dies demonstriert das Unternehmen per Simulation eines Produktionsprozesses anhand von drei Arbeits- und einer Transportstation, wobei die Stationen über Profinet mit einer Codesys-Steuerung und einem Edge Gateway verbunden sind. mehr...

307iee0317 WSCAD Use-Case Marktplatz 4.0
Industrie 4.0-Marktplatz 4.0 präsentiert Produkte und Lösungen

Automatisierungstreff in Böblingen: Industrie 4.0 in der Praxis

07.03.2017Der Marktplatz Industrie 4.0 auf dem Automatisierungstreff in Böblingen liefert keine allgemeinen technischen Präsentationen von Teilbereichen, sondern ist eine Plattform für konkrete Ideen und praktischen Lösungen, die aus der Nutzung von Industrie 4.0 einen Mehrwert generieren. Die Devise der Veranstaltung lautet dementsprechend: 'Industrie 4.0 jetzt!’. Unserer Bildergalerie führt durch die Ideen. mehr...

Seite 1 von 10123...10...Letzte »
Loader-Icon