Industrie 4.0

Interview mit Alexander Kessler, Siemens

782iee0817_Bild 1_AoT_FourZero Studio_Start-Screen_Ausschnitt
Kommunikation-Industrie 4.0 / Retrofit

Service-orientierte Automatisierungsarchitektur für die Steuerungs- und E/A-Ebene

18.07.2017- FachartikelBestehende Maschinen und Anlagen Industrie-4.0-fähig zu machen, scheitert häufig an den Strukturen der SPS-Software. Für solche Fälle, aber auch generell, ist die Programmierplattform Fourzero ein geeignetes Werkzeug, mit dem Maschinenbauer ihre Maschinen Industrie-4.0-fähig machen können, ohne in die bestehende Automatisierung eingreifen zu müssen. mehr...

Das Gateway ‚NETLink Pro Compact‘ ist besonders geeignet, um Bestandsanlagen Industrie-4.0-fähig zu machen.  Es ist besonders für Maschinen-Nachrüstungen mit Profibus-Kommunikation geeignet. Helmholz
Kommunikation-Industrie 4.0 / Retrofit

Einbindung von analogen Bestandsanlagen in digitale Netzwerke

18.07.2017- FachartikelIn vielen Produktionsunternehmen bietet sich dieses Bild: Der Trend zur Digitalisierung trifft auf zehn und mehr Jahre alte Bestandsanlagen – das heißt oft auf analoge SPSen und andere Automatisierungsgeräte. Deren Einbindung in ein digitales Netzwerk ... mehr...

776iee0817 Automatisierungspyramide OPC TSN Ethernet Echtzeit
Industrie 4.0-Die Automatisierungspyramide bröckelt

Time Sensitive Networking in der Steuerungstechnik

13.07.2017- FachartikelDas große Manko von Ethernet: keine Echtzeitfähigkeit. Die IEEE-Arbeitsgruppe Time Sensitive Networking will das ändern. Echtzeit soll fester Bestandteil des Ethernet-Standards werden. Bis zur industriellen Einsatzreife ist es aber noch ein weiter Weg: Nur drei der zehn TSN-Bestandteile sind bislang ratifiziert. Und das ist längst nicht alles. mehr...

Retrofit: Oswin Baumann (rechts), Programmierer bei Weibl & Partner, setzte mit seinem Team die Futtermühle wieder in Gang.
Steuerungen-Retrofit einer Futtermittelanlage unter Zeitdruck

Steuerungshardware mit 750 I/Os in 60 Stunden ausgetauscht

13.07.2017- FachartikelEine Futtermühle beim Schweizer Futtermittelhersteller Landi Unterwalden stand nach einem Steuerungsausfall still. Damit die Mühle wieder läuft mussten Ingenieure von Weibel & Partner sie innerhalb kürzester Zeit umbauen. Da keine Ersatzteile mehr verfügbar waren, entschied sich das Unternehmen für einen Retrofit – auch wenn die Zeit drängte. mehr...

Durchflussmessung: Die Proline 300/500 Generation eignen sich für eine universelle Durchflussmessung in Anwendungen der Prozessindustrie – von der Mengenmessung und Prozessüberwachung bis hin zu Messungen im Eichverkehr.
Sensorik + Messtechnik-Proline 300/500 zur universellen Durchflussmessung

Messaufnehmer trifft Messumformer

10.07.2017- ProduktberichtDie Proline 300/500 Generation kombiniert die Proline Messaufnehmer mit Messumformertechnologie. So ermöglichen die Geräte eine universelle Durchflussmessung in Anwendungen der Prozessindustrie – von der Mengenmessung und Prozessüberwachung bis hin zu Messungen im Eichverkehr. mehr...

Mit der Digitalisierung werden Berufsgruppen aus qualifizierten Experten und technischen Spezialisten entstehen mit einem deutlich höheren Qualifikationsniveau als heute.
Branchenmeldungen-Industrie 4.0

VDE: Digitalisierung verändert die Arbeitswelt von Elektroingenieuren radikal

30.06.2017- NewsDer Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) ist der Ansicht, dass sich allem mit Industrie 4.0 die Aufgabenbereiche und Kompetenzfelder von Elektroingenieuren deutlich wandeln werden. Dies geht aus einem VDE-Papier hervor, das die Chancen für die wissenschaftliche Aus- und Weiterbildung am Beispiel Industrie 4.0 aufzeigt. mehr...

Der Industriedienstleister Bilfinger und der Spezialist für Mess- und Regeltechnik Samson gründen ein Joint Venture zur Weiterentwicklung der IoT- und Automatisierungsplattform Ubix.
Branchenmeldungen-Internet of Things/Ubix

Bilfinger und Samson starten IoT-Joint-Venture

29.06.2017- NewsDer Industriedienstleister Bilfinger und der Spezialist für Mess- und Regeltechnik Samson gründen ein Joint Venture zur Weiterentwicklung der IoT- und Automatisierungsplattform Ubix. mehr...

Die HMS-Geschäftsführung (v.l.): Gunnar Högberg, Christian Weißenrieder, Michael Volz, Thilo Döring. Zum 30.06.2017 übernimmt Thilo Döring den Vorsitz der Geschäftsführung der HMS Industrial Networks von Michael Volz.
Branchenmeldungen-Thilo Döring übernimmt Vorsitz

Wechsel in der Geschäftsführung von HMS

28.06.2017- NewsZum 30.06 überträgt Michael Volz den Vorsitz der Geschäftsführung von HMS Industrial Networks sowie seine derzeitigen Aufgaben an den bisherigen Vertriebsleiter Thilo Döring. Volz zieht sich nach 17 Jahren aus dem operativen Geschäft zurück, bleibt der Unternehmensgruppe aber weiterhin verbunden. mehr...

Beim Service Pack 1 seiner PDM-Software Produktdatenmanagement ‚Helios 2017‘ setz ISD auf den weiteren Ausbau der Multi-CAD-Kopplung.
Industrie 4.0-Service Pack 1 von Helios 2017

PDM-System mit verbesserter Multi-CAD-Kopplung

27.06.2017- ProduktberichtBeim Update seiner Software für Produktdatenmanagement ‚Helios 2017‘ legt ISD den Schwerpunk auf den weiteren Ausbau der Multi-CAD-Kopplung. Beispiele sind die erweiterte Ableitung über die CAD-Struktur, die Unterstützung externer Daten in der Inventor-Kopplung, der flexible Umgang mit Bearbeitungsstatus für die AutoCAD-Integration sowie die Unterstützung von AutoCAD 2018 und Inventor 2018. mehr...

Die Studie „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des verarbeitenden Gewerbes“ untersucht die Umsetzung von Maßnahmen der Digitalisierung im Hinblick auf Ressourceneffizienz.
Industrie 4.0-VDI-Studie

Industrie 4.0 spart bis zu 25 Prozent Ressourcen

20.06.2017- NewsIm Rahmen der Studie „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des verarbeitenden Gewerbes“ untersuchte das VDI-Zentrum für Ressourceneffizienz die Umsetzung von Maßnahmen der Digitalisierung. Nach Selbsteinschätzung der befragten Unternehmen sparten sie bis zu 25 % an Material und Energie. mehr...

Smart Factory: William Xu (l.), Executive Director of the Board & Chief Strategy Marketing Officer, Huawei, und Dr. Till Reuter, CEO von Kuka, bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung in Shenzhen.
Branchenmeldungen-Industrie 4.0

Smart Factory: Huawei und Kuka vertiefen Zusammenarbeit

19.06.2017- NewsHuawei und Kuka kooperieren im Bereich Smart Factory. Gemeinsam wollen die Unternemen ihre Aktivitäten in den Programmen „Industrie 4.0“ und „Made in China 2025“ zusammenzuführen. mehr...

Industrie 4.0: Alexander Kessler, Marketing Manager für die Remote I/O ET 200, im gespräch über Remote-I/Os, Industrie 4.0 und den digitalen Zwilling.
Industrie 4.0-Interview mit Alexander Kessler, Siemens

Remote-I/Os sind das Rückgrat der Industrie 4.0

08.06.2017- InterviewLängst schlagen Globalisierung und Digitalisierung durch bis ins Feld und die Automatisierungstechnik vor Ort. Im Mittelpunkt steht dabei die dezentrale Peripherie als erste Adresse in allen Fragen rund um die Datengewinnung. Um den Anforderungen gerecht zu werden, müssen Remote-I/Os bestimmte Eigenschaften mitbringen, die Alexander Kessler, Marketing Manager für die Remote I/O ET 200, erläutert. mehr...

Simatic ET 200SP: Die Anforderungen an Maschinen- und Anlagenkonzepte von morgen: umfassende Safety und Security, durchgängige Kommunikation – und das alles bei höchster Performance.
Industrie 4.0-Dezentrale Peripherie im Zeitalter der Industrie 4.0

Mehr Safety, Security und Speed durch die Remote-I/O-Baureihe Simatic ET 200SP

08.06.2017- FachartikelDie Auswirkungen der Globalisierung und Industrialisierung erstrecken sich über das gesamte Feld der Fertigungsindustrie. Dabei müssen Unternehmen den immer komplexer werdenden Anforderungen der Industrie 4.0 gerecht werden und schlanke Lösungen bereitstellen. Hier knüpft Siemens mit der Remote-I/O-Baureihe Simatic ET 200SP an. mehr...

Tata Consultancy Services (TCS) wird neue Anwendungen für IoT-Betriebssystem Mindsphere von Siemens entwickeln. Mit diesen können Kunden von Analysen und neuen digitalen Dienstleistungen profitieren, etwa im Bereich vorausschauende Wartung und Energiemonitoring.
Firmen und Fusionen-IoT-Cloud / Industrie 4.0

Siemens und Tata Consultancy kooperieren bei IoT-Anwendungen für MindSphere

07.06.2017- NewsTata Consultancy Services (TCS) und Siemens arbeiten künftig bei Innovationen für das Internet der Dinge (IoT) zusammen. TCS wird neue Anwendungen für das cloud-basierte IoT- Betriebssystem Mindsphere von Siemens entwickeln und will damit seine Kunden unterstützen. mehr...

Am Standort München richtet Fujitsu ein Industrie-4.0-Kompetenzzentrum ein. Es koordiniert die Tätigkeiten von rund 300 Experten aus den Regionen EMEA, davon rund 150 aus Deutschland. Fujitsu Technology Solutions
Firmen und Fusionen-Industrie 4.0

Fujitsu richtet Industrie 4.0-Kompetenzzentrum in München ein

31.05.2017- NewsDer Informations- und Telekommunikationstechnik-Hersteller Fujitsu richtet an seinem europäischen Hauptsitz in München ein europäisches Industrie-4.0-Kompetenzzentrum ein. Das Unternehmen will so die digitalen Transformationsprojekte seiner Kunden in Europa stärker unterstützen. mehr...

MRK Hannover Messe 2017: Mensch und Maschine rücken immer näher zusammen. Dies wurde auf der Hannover Messe 2017 in Form der Mensch-Roboter-Kollaboration in vielfältiger Weise sichtbar.
Industrie 4.0-Mensch-Roboter-Kollaboration auf der Hannover Messe 2017

MRK: Mensch und Roboter rücken zusammen

29.05.2017- FachartikelVor allem in Halle 17 der Hannover Messe stachen sie ins Auge: Kleine und große kollaborative Roboter ohne Schutzzäune, die die Besucher anfassten, streichelten und wegstießen. Noch vor Jahren wäre solch eine Interaktion zwischen Maschine und Messeteilnehmer ­undenkbar gewesen. Doch Sicherheitsmaßnahmen, wie Sensoren oder 3D-Videosysteme, überwachen die Roboter und stoppen sie bei Bedarf, um Umstehenden nicht zu verletzen. mehr...

Der Messestand von Huawei auf der Hannover Messe stand ganz im Zeichen der Digitalisierung beziehungsweise Industrie 4.0.
Firmen und Fusionen-Netzwerk-Technik / IoT

Netzwerktechnik für die digitale Transformation

24.05.2017- NewsIndustrie 4.0 ist für den chinesischen Informations- und Telekommunikationstechnik-Hersteller Huawei kein Fremdwort. Auf der Hannover Messe stellte das Unternehmen seine Netzwerk-Produkte vor, die Datenverbindungen von Maschinen und Anlagen in das IoT beziehungsweise in eine Cloud ermöglichen. mehr...

„Wir wollen in diesem Jahr einen Fokus darauf setzen, innovative Industrie-4.0-Projekte als Showcase vorzustellen“, sagte Bernd Leukert, Sprecher des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 und Mitglied des SAP-Vorstands.
Branchenmeldungen-Plattform Industrie 4.0

Mehr Industrie-4.0-Projekte in die KMUs bringen

24.05.2017- News„Deutschland ist national und international der Leitmarkt und Leitanbieter für Industrie 4.0“, sagte Matthias Machnig vom Netzwerk ‚Plattform Industrie 4.0‘ auf der Hannover Messe. Das Netzwerk will jetzt vor allem die Industrie-4.0-Umsetzung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) unterstützen. mehr...

„Wir unterstützen Unternehmen  beim Aufbau und der Entwicklung von IoT-/Cloud-basierten Anwendungen für deren Zwecke und stellen dafür auch die entsprechende technische Infrastruktur zur Verfügung“, sagte Siemens-Vorstand Klaus Heller auf der Pressekonferenz. Redaktion IEE
Firmen und Fusionen-Industrie 4.0 / IoT-Cloud-Lösungen

Siemens baut IoT-Betriebssystem Mindsphere weiter aus

23.05.2017- NewsMit weiteren Partnerschaften wie Amazon Web Services und Bluvision, rund 50 neuen Apps und erweiterter Kommunikationsgerätetechnik treibt Siemens den Ausbau seines Cloud-basierten, offenen IoT-Betriebssystems Mindsphere weiter voran. Klaus Helmrich, Vorstandsmitglied von Siemens, gab auf der Hannover-Messe einen Überblick auf das Produkt- und Dienstleistungsangebot des Konzerns im Zeichen des digitalen Unternehmens. mehr...

Der IoT-Anwendermarkt aus der Sicht von Sigfox: Drahtlose IoT-Anwendungen mit geringen Datenmengen bilden den größten Anteil möglicher Anwendungen.
Firmen und Fusionen-Komplementäre Mobilfunk-Technik

IoT-Funknetzwerk für geringe Datenmengen

23.05.2017- NewsWer von seinen Sensoren nur geringe Datenmengen in eine IoT-Cloud übertragen will, für den gibt es eine Ergänzung beziehungsweise Alternative zum Mobilfunk: Das Funknetzwerk des französischen Telekommunikations-Anbieters Sigfox. Nach dessen Angaben ist es sehr zuverlässig, störsicher und kostengünstig. mehr...

Seite 1 von 12123...10...Letzte »
Loader-Icon