Der neue Werkstoff für die Führungsrinnen guidelite plus sorgt für eine hohe Chemikalienbeständigkeit. igus

Der neue Werkstoff für die Führungsrinnen guidelite plus sorgt für eine hohe Chemikalienbeständigkeit. igus

Der Werkstoff verfügt natürlich auch über gute Gleiteigenschaften. Dadurch kann die Führungsrinne beispielsweise in der Galvanik und der Düngemittelherstellung eingesetzt werden. Die Führungsrinne ist für die meisten Energieketten von igus in einem Temperaturbereich von 0 °C bis 100 °C einsetzbar. Dabei ist sie halogen- und silikonfrei sowie RoHS-konform. Kombiniert mit Energieketten aus igumid EG+ sowie den flexiblen Chainflex-Leitungen mit TPE-Außenmantel, eignet sich das modulare Komplettsystem für lange Verfahrwege mit geringer Geschwindigkeit in den beschriebenen Umgebungen. Die Rinnen besitzen einen neuen Verschluss-Mechanismus und flexible Dehnungsfugen, die sich verschiedenen Umgebungs- und Temperaturbedingungen anpassen. Das Führungssystem ist sehr leicht und lässt sich schnell installieren. Bei einer Test-Installation konnte eine 30 m lange Rinne in weniger als 3 min verlegt werden. Die Seitenteile werden durch Einclipsen und Einrasten per Hand und ohne Werkzeug verbunden.