Farbige Anzeige trotz Monochrom-Display: Field Selection Colour machts möglich.

Farbige Anzeige trotz Monochrom-Display: Field Selection Colour machts möglich.Beck

Beck Elektronik hat eine neue Generation von „Field Selection Colour Displays“ (FSC LCD) im Programm. Dabei handelt es sich um monochrome LCD, bei denen durch eine selektive Ansteuerung der RGB-Hintergundbeleuchtung Farben erzeugt werden. Die Displays der neuen Generation des chinesischen Partners Tianma sind nicht mehr auf Leiterplatten sondern in COG-Bauform (Chip-On-Glass) aufgebaut. Damit ist ein schlankeres Design möglich.

Ein spezieller Controller steuert sowohl die LCD-Segmente als auch das RGB-Backlight an. Der hier verwendete Controller ST7045 (Sitronix) ermöglicht theoretisch eine Ansteuerung von 320 Segmenten bei statischem Betrieb. Die Displays sind sowohl im positiven Modus (farbige Segmente auf weißem Hintergrund) als auch im negativen Modus (farbige Segmente auf schwarzem Hintergrund) verfügbar. Neben Schwarz, Weiß und den Grundfarben Rot, Grün, Blau sind auch die Mischfarben Gelb, Blaugrün und Violett darstellbar.

  • Kontrast: 60:1
  • Helligkeit (bei Weiß): 600 cd/m²
  • Ablesewinkel u/o: 45°/55°
  • Ablesewinkel l/r: 50°/50°
  • Farbsättigung: 77% NTSC
  • Reaktionszeit bei 0 °C: < 15 ms
  • Betriebstemperaturbereich: -20 bis +70 °C

Der Controller steuert die einzelnen Farben Rot, Grün und Blau im RGB-Backlight einzelnen nacheinander an und ändert im gleichen Takt die Segmente des LC-Displays. Auf diese Weise entstehen – trotz monochromem TN-LCD – einzelne Farben oder Mischfarben. Auf diese Weise sind keine Farbfilter nötigt, was eine kostengünstige Herstellung erlaubt. Diese Displays eignen sich hervorragend für alle Anwendungen, bei denen es auf eine schnelle und zuverlässige Erfassung der Bildinhalte ankommt, etwa medizinische Geräte, Steuer- und Kontrollgeräte, Messgeräte.