Slobodan Puljarevic, President und CEO von EBV Elektronik :„Mit EBVchips sind wir jetzt der verlängerte Arm vieler tausend Kunden zum Hersteller. Damit heben wir die Halbleiter-Distribution auf ein ganz neues Level.“

Slobodan Puljarevic, President und CEO von EBV Elektronik :„Mit EBVchips sind wir jetzt der verlängerte Arm vieler tausend Kunden zum Hersteller. Damit heben wir die Halbleiter-Distribution auf ein ganz neues Level.“

So eine Meldung gibt es nicht alle Tage: EBV Elektronik betritt mit EBVchips neues Terrain und dringt damit in Bereiche vor, die bisher ausschließlich von Halbleiterherstellern abgedeckt wurden. Der Distributor will zukünftig nicht mehr nur die Produkte der Hersteller vertreiben.

Basierend auf den Wünschen und Anforderungen der Kunden wird man zukünftig zusammen mit diesen eigene Halbleiter definieren, die die Hersteller, die auf der Linecard von EBV zu finden sind, dann für die Kunden produzieren.

Dabei spricht EBV gezielt mit Kunden in bestimmten Segmenten an und fragt zum Beispiel Firmen, die eine Windkraftanlage, ein Auto, ein Solarpanel oder ein Blutzuckermessgerät fertigen wollen. Diese Kundengruppen wurden in vertikale Marktsegmente unterteilt – und zwar in die Segmente Automotive, General Lighting, RFID, Medical, Renewable Energies und Consumer. Für Kunden aus diesen Segmenten wird EBV spezifische Chips bauen. Die Mindest-Stückzahl gegenüber dem Hersteller hängt ganz von der Applikation, der Chipgröße, dem Gehäuse, dem Preis und diversen anderen Faktoren ab.

Die Vertical Market Segment Manager bei EBV erstellen die Spezifikation der Chips. Mit dieser Spezifikation geht die Firma zu den Herstellern, der prüft, ob er diesen Halbleiter entwickeln und herstellen kann. Anschließend beginnt der Hersteller mit dem Chipdesign im Rahmen seines ganz normalen Design-Prozesses. Je nach Produkt muss EBV auch die NRE-Kosten bezahlen. Wenn sich die Firma verpflicht, eine bestimmte Anzahl von Chips abzunehmen, dann kann es sich für den Hersteller auch auszahlen, EBV die NRE-Charges zu erlassen oder diese zu teilen.

Zugriff auf EBVchips hat aber grundsätzlich jeder Kunde. Wenn die Idee umsetzbar und das Umsatzpotential ausreichend ist, ist man für gute Vorschläge offen! Die Halbleiterbauelemente haben dann eine Original-Bauteilenummer des Herstellers und sie sind auch mit dem entsprechenden Herstellerlogo bestempelt. EBV Elektronik hat dann für einen absolut branchenüblichen Zeitraum von meist 3 bis 5 Jahren weltweit die exklusiven Vertriebsrechte für das Bauelement.

418ei0110