13867.jpg

Murata steigt in den Markt für Leistungsinduktivitäten ein. Die Leistungsinduktivitäten der Serie LQH88P_38 verkraften Nennströme bis zu 8 A. Die Chipspulen haben eine 8 x 8 mm große Grundfläche bei einer Bauhöhe von 3,8 mm. Der Hersteller hat die Produktfamilie für den Einsatz in DC/DC-Wandlern konzipiert, die in Flachbild-Fernsehgeräten, Set-Top-Boxen, Aufzeichnungsgeräten, Funk-Basisstationen und anderen Anwendungen im Bereich Consumer-Elektronik zum Einsatz kommen. Die LQH88P_38-Serie überzeugt nach Unternehmensaussagen durch hervorragende Eigenschaften in Hinsicht auf den DC-Bias-Strom. Vorteil: Nach Einschätzung von Murata wird die passive Komponente dem Anwender dabei helfen Platz zu sparen, weil sie größere und höher auftragende Induktivitäten ersetzen kann.
Zur Vermeidung von Interferenzen mit anderen Bauelementen und Schaltungen verfügen die Produkte über eine magnetische Abschirmung aus Ferritharz. Der Hersteller bietet Versionen mit niedrigem DC-Widerstand bis 0,006 ? und hohem Nennstrom. Diese Eigenschaften tragen zum hohen Gesamtwirkungsgrad einer DC/DC-Wandlerschaltung bei. Murata stellt die LQH88P_38- Produktfamilie mit Induktivitäten zwischen 1,0 und 100 µH zur
Verfügung.