Cypress Semiconductor gibt den Beginn der kommerziellen Bemusterung des CMOS-Bildsensors LUPA-4000-M bekannt. Der von der kürzlich aufgekauften Firma FillFactory NV stammende monochrome LUPA-4000-M wurde für die speziellen Anforderungen des professionellen und industriellen Markts entwickelt und ist für Machine-Vision-Anwendungen, Instrumente, Überwachungsaufgaben, die biometrische Identifikation und bildgebende medizinische Systeme vorgesehen.


Drei Besonderheiten zeichnen den LUPA-4000-M aus. Erstens erlaubt ein vollsynchroner oder gepipelineter Snapshot Shutter das Auslesen eines Bildes, während das nächste Bild bereits erfasst wird.


Zweitens gibt ein Multiple-Window-Feature dem Anwender die Möglichkeit, ausschließlich die interessierenden Bereiche eines Bildes auszulesen und dadurch die effektive Framerate zu erhöhen.


Drittens ist es dem Benutzer mit der Multiple-Slope-Fähigkeit möglich, kontrastreiche Szenen ohne Sättigung heller Bildbereiche zu erfassen, während gleichzeitig die Aufrechterhaltung eines guten Kontrasts in dunklen Zonen gewährleistet ist.


Der LUPA-4000-M kommt mit seinem Format von 2K x 2K Pixeln auf eine Auflösung von 4 Megapixeln bei einer Pixelgröße von 12 x 12 µm. Die Framerate beträgt 15 Bilder pro Sekunde und die digitalen Bilddaten liegen am Ausgang im 10-Bit-Parallelformat vor.


Cypress Kennziffer 431