14771.jpg

Mit dem Si5350 und Si5351stellt Silicon Labs zwei programmierbare CMOS-Clock-Bausteine vor, deren On-Chip-VCXO (Voltage-Controlled Crystal Oscillators) den herkömmlichen PLL-Ansatz erübrigen: Ein Chip genügt für acht frei programmierbare Taktraten. Jeder Ausgang kann den Takt des internen VCXO durch einen Fließkommawert teilen und damit beliebige Raten bis 133 MHz mit 0 PPM Frequenzanbweichung erzeugen, und das sowohl freilaufend mit einem Quarz, als auch synchron zu einem Referenztakt. Laut Hersteller hat der Chip 70 % weniger Jitter und 30 % weniger Energiebedarf als sonst üblich.