20969.jpg

Sharp

Damit erreicht das Modul RJ642A10000Q die hohe Lichtempfindlichkeit, die üblicherweise nur bei CCD-Modulen zu finden ist, und bringt alle Vorteile der CMOS-Technologie mit sich. Allen voran die große Kompaktheit: Mit einem Gehäusevolumen von nur 7 cm3 ist die Sharp CMOS-Kamera eines der kleinsten, automotive-tauglichen Module weltweit. Es lässt sich überall unterbringen. Weiterer Vorteil der CMOS-Technologie ist die hohe Aufnahmegeschwindigkeit, die vor allem für Fahrerassistenzsysteme relevant ist.
Schon bei 140 km/h bewegt sich ein Fahrzeug knapp 40 Meter pro Sekunde. Der elektronische Shutter des RJ642A10000Q-Moduls erreicht Verschlusszeiten von bis zu 1/100.000 Sekunden. Dabei erfasst der VGA-CMOS-Sensor im 1/3.7-Format Bilder mit einer Auflösung von 656 x 492 Pixel und einem Ausschnitt von 134° in der Horizontalen und 104° in der Vertikalen. Die Bilddaten gibt das CMOS-Modul als analoges NTSC-Video-Signal aus. Das Modul hat eine Leistungsaufnahme von unter 100 mA; die Betriebstemperatur reicht von -40 bis +85°C.