Eine spezielle Systemarchitektur macht die kompakte, schnelle CMOS-Kamera MotionFire fit für den autonomen Einsatz. Leistungsstarke Bildspeicher, die komplette Elektronik und wiederaufladbare Batterien sind integriert. Es tritt kein Überstrahlungseffekt auf. Die Auflösung beträgt 1280 x 1024 Pixel. Dabei ist eine Bildfrequenz von 500 Bildern/ s, monochrom oder farbig, möglich. Bei reduzierter Auflösung lassen sich bis zu 32000 Bilder pro s aufnehmen. Der Bildspeicher kann bei 1,3 Megapixel Auflösung 1024 Bilder in unterschiedlichen Formaten speichern. Umfangreiche Trigger- und Aufzeichnungsfunktionen sowie eine FireWire-Schnittstelle ergänzen die Ausstattung. Beschleunigungen bis 100 g verträgt die Kamera in alle Richtungen. Die Konfigurationssoftware basiert auf Windows 2000.