Hans Ryser, Verwaltungsratspräsident der Schweizer Comat und Ines Heinke beim obligatorischen Handschlag.

Hans Ryser, Verwaltungsratspräsident der Schweizer Comat und Ines Heinke beim obligatorischen Handschlag.

Die neugegründete Comat Releco, eine eigenständige Tochtergesellschaft der Schweizer Comat, übernimmt ab sofort den Deutschlandvertrieb der Produkte des Traditionsherstellers. Comats Produktportfolio reicht von elektromechanischen Industrierelais über Zeit- und Überwachungsrelais bis zu modernen SMS-Relais für funkgesteuerte Regelung und Überwachung. Ines Heinke, geschäftsführende Gesellschafterin von Comat Releco in Barsbüttel bei Hamburg und ihre Mitarbeiter haben sich hohe Ziele gesteckt: „Comat-Relais sind international bestens etabliert“, erklärt sie. „Neben der hervorragenden Qualität und Leistungsstärke der Relais werden sachkundige und vertrauensvolle Kundenbetreuung auch für den deutschen Markt die wichtigsten Arbeitsmittel sein. Gerade im Bereich der industriellen Anwendungen, wo Standardrelais an ihre Leistungsgrenzen stoßen, bieten wir Lösungen. Speziell in diesem Marktsegment wollen wir uns als zuverlässiger Partner etablieren.“