Leistungsstarke 4TE/3HE Compact-PCI-Zentraleinheit: Der PC1-Groove von EKF

Leistungsstarke 4TE/3HE Compact-PCI-Zentraleinheit: Der PC1-Groove von EKF

Der PC1-Groove von EKF Elektronik ist eine leistungsstarke 4TE/3HE Compact-PCI-Zentraleinheit, bestückt mit einem Intel Core i7 Prozessor (dual-core, quad threads, integrated graphics), skalierbar von 1,06 bis zu 2,66 Gigahertz Takt (Turbo Boost bis zu 3,2 Gigahertz). Die PC1-Groove Frontplatte enthält zwei Gigabit Ethernet Buchsen, zwei USB Anschlüsse, und wahlweise entweder den Vesa DisplayPort Steckverbinder für hochauflösende Displays (DVI per Adapter), oder alternativ den klassischen VGA Connector. In Übereinstimmung mit der PICMG 2.30 Compact-PCI PlusIO Spezifikation ermöglicht der PC1-GROOVE die rückwärtige Erweiterung über den Backplane Steckverbinder J2 mit schnellen I/O Kanälen wie PCI Express, Sata, und Gigabit Ethernet. Dadurch kann der PC1-Groove in einem hybriden System als Brücke zu PICMG Compact-PCI-Serial Karten dienen. In einem klassischen Compact-PCI-System lässt sich optional ein 2.30 kompatibles Rear I/O Modul wie  PR1-RIO nutzen.Compact-PCI-PlusI/O (PICMG 2.30) ist ein Standard für Rear I/O über J2. Dabei werden vom PC1-GROOVE schnelle serielle Datenkanäle mit Hilfe des dafür geeigneten speziellen UHM-Steckverbinders an die Backplane übergeben, wahlweise zur Verwendung auf einem PlusIO Rear I/O Modul, oder für Compact-PCI-Serial Steckplätze in einem hybriden System. CompactPCI Serial (PICMG CPCIS.0) definiert einen neuen Steckkarten-Typ, basierend auf den seriellen Datenleitungen PCI Express, SATA, Gigabit Ethernet und USB. Mit Hilfe einer hybriden Backplane können beide Karten-Typen, CompactPCI und CompactPCI Serial, in einem System verwendet werden, mit dem PC1-Groove in der Mitte als System Slot Controller für beide Bus-Segmente. Der PC1-Groove verfügt über zusätzliche Steckverbinder für lokale Erweiterungen mit Hilfe eines optionalen Mezzanine Side Boards. Zahlreiche Erweiterungskarten sind mit einer Vielzahl von Schnittstellen erhältlich, zB. RS-232, SATA, Gigabit Ethernet, oder einem zweiten Video Ausgang. Die meisten Mezzanine Karten können zusätzlich mit einem 1,8-Zoll oder 2,5-Zoll Laufwerk bestückt werden. Wegen der erforderlichen gemeinsamen Frontplatte werden der PC1-Groove und die ausgewählte Side Card als vormontierte 8TE Einheit ausgeliefert. Einige der Mezzanine Boards erlauben jedoch auch ein 4TE Profil. Dazu gehört z.B. das C42-SATA Modul, welches mit einer schnellen Speichereinheit (1,8-Zoll SATA SSD) ausgestattet ist, und die Installation jedes üblichen Betriebssystems erlaubt.