Conrad Business Supplies wird auf der diesjährigen Electronica unter dem Motto „explore the future“ mit einem 180 m2 großen Messestand vertreten sein. Täglich sind dort Live-Demos über die neuesten Technologien zu sehen, die bei Conrad angeboten werden. Hinzu kommen interaktive Angebote und Gewinnspiele für Besucher. Der kürzlich übernommene Anbieter SOS Electronic, der sich auf Kunden in Mitteleuropa konzentriert, wird mit einem eigenen Bereich am Conrad-Messestand vertreten sein. Der in England ansässige Bauteile-Distributor Rapid Electronic steht ebenfalls für Gespräche zur Verfügung. Beide Unternehmen erweitern Conrads Know-how und Produktangebot im Bereich der Bauteile-Distribution und bringen umfassende Erfahrung in der Kundenbetreuung vor Ort mit ein.

Das neue Wunderbar-Starterkit für das Internet der Dinge (IoT) wird prominent Stand platziert: Live-Demos bieten Einblick in die Möglichkeiten von Wunderbar und das Potenzial des IoT im Allgemeinen. Andere Live-Demos decken neueste Produkte zahlreicher bekannter Marken aus den Bereichen Messtechnik, Entwicklungskits und Bauelemente ab. Als weitere Besonderheit bietet Conrad einen 3D-Scan an, bei dem die Besucher ihren eigenen 3D-Mini-Zwilling erhalten und jeden Tag einen 3D-Mini-Print gewinnen können. Außerdem ist täglich ein Wunderbar-Starterkit zu gewinnen.

Holger Ruban ist President Business Supplies bei Conrad.

Holger Ruban ist President Business Supplies bei Conrad.Conrad Electronic

Um das Motto „explore the future“ zu unterstreichen, findet auf Conrads Standparty ein Vortrag des Zukunftsforschers Sven Gábor Jánszky statt: „2025 – how we live in the future“. Holger Ruban, President Business Supplies bei Conrad, berichtet: „Conrad Business Supplies will an seinem Stand auf der diesjährigen Electronica die Besucher informieren und unterhalten. Unser Geschäft hat sich seit der letzten Electronica vor zwei Jahren rasant weiterentwickelt. Wir freuen uns, dies den Besuchern zu vermitteln und zu demonstrieren, wie wir Kunden mit neuesten Bauteilen, Technologien und Innovationen bei ihren Produktentwicklungen unterstützen können, um ihre hochgesteckten Ziele erreichen können.“