Quelle: Microtronic

Quelle: Microtronic

Um die Rückstände von Fertigungsprozessen oder Flussmitteln, aber vor allem nach dem Waschen der Baugruppen zu testen wird die ionische Kontamination z. B. mit dem Contaminometer CT 100 von Microtronic gemessen. Die Messung erfolgt durch Eintauchen der Komponenten in eine Testlösung aus 2-Propanol und deionisiertem Wasser. Die Verunreinigungen werden dabei abgewaschen und verändern die elektrische Leitfähigkeit der Testlösung. Diese Leitwertänderung wird mit einer wartungsfreien Präzisionsmesszelle gemessen. Die auf diese Weise gemessene Verunreinigung wird als Äquivalenzwert in ?g NaCl/cm2 dargestellt.

513pr0310