Das Control-IC vereinfacht die Entwicklung und senkt die Bauteilezahl in Hochleistungs-Dimmer-Anwendungen.

Das Control-IC vereinfacht die Entwicklung und senkt die Bauteilezahl in Hochleistungs-Dimmer-Anwendungen.International Rectifier

Das IRS2983 enthält eine primärseitige Regelung, welche die Zahl der Bauelemente reduziert und die Entwicklung vereinfacht, indem sie weder einen Opto-Isolator noch eine Reihe anderer Bauelemente braucht, die bislang für eine isolierte Rückkopplung der festen Lasten benötigt werden. Darüber hat der Baustein eine schnelle Hochlaufschaltung, welche  die Einschaltzeit des Systems verkürzt.

Der Baustein wartet mit einem hohen Leistungsfaktor sowie einen niedrigen Klirrfaktor auf und eignet sich, da er über einen weiten Eingangsbereich arbeitet, für verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der LED- Beleuchtung. Schutzvorrichtung wie Überspannungsschutz mit automatischem Wiederanlauf (Hiccup-Mode) sowie Schutz gegen offene Stromkreise und Kurzschluss sind enthalten. Der IRS2983 unterstützt das Dimmen mit Triac.

Im Zuge des Austausches der  bisherigen Lichtquellen – Leuchtröhren, Quecksilberdampf- und Kompaktleuchtstofflampen (CFL) – durch LED-Lampen, -Röhren und -Fassungen hat sich laut International Rectifier die Sperrwandler-Topologie (Flyback) als die bevorzugte Stromversorgungs-Topologie für ein breites Segment des LED-Treiber-Marktes etabliert, da sie kostengünstig und effizient sind. Der IRS2983 trägt zur Vereinfachung des Entwicklungsprozesses sowie zur Reduzierung der Zahl der benötigten Bauelement bei und lässt sich zur Zusammenarbeit mit Triac-Dimmern konfigurieren.

Zu den weiteren wesentlichen Merkmalen des IRS2983 zählen der Betrieb im Critical-Conduction-Mode. Dieser ist gekennzeichnet durch einen diskontinuierlichen- und Burst-Modus bei geringen Lasten sowie einer hohen Flexibilität, welche die einfache Verbindung mit optoisolierten Rückkopplungsschaltungen bei komplexeren Designs ermöglicht. Der in einem SO-8-Gehäuse lieferbare IRS2983 sichert durch die Nutzung des Hochvolt-IC-Prozess einen Schutz gegen elektrische Überlastung und weist Micro-Power-Startup, einen geringen Ruhestrom, Latch-Festigkeit und ESD-Schutz sowie Rauschfestigkeit auf.