Egal ob öffentliche und industrielle Anwendung: Zytronic hat eine passende Touch-Lösung.

Egal ob öffentliche und industrielle Anwendung: Zytronic hat eine passende Touch-Lösung.

Zytronic wird seine Touch-Controller-Reihe für PCT-Displays (Projected Capacitive Technology) um einen Baustein für großformatige Berührungsbildschirme erweitern. Der für die hauseigenen Berührungssensoren entwickelte Controller hat einen Dual-Touch-Ausgang für Multi-Touch- oder Gestenerkennungs-Software, Windows 7 Plug and Play, Firmware-Upgrade im Feld und er nimmt weniger Platz auf der Leiterplatte ein.
Besucher können Zytronics neueste Touch-Lösungen kennenlernen, darunter ein 50-Zoll-Muster (127 Zentimeter) eines großformatigen PCT-Schirms in Form des Dual-Touch-Zytouch-Sensors. Der eignet sich zusammen mit einem LCD oder Rückprojektionssystem bis zu 82 Zoll für Verkaufsautomaten oder interaktive Digital-Signage-Lösungen. Auch ein 26 Zoll großer Zybrid-Sensor wird zu sehen sein, der eine neue Treiberfunktion bietet. Damit lassen sich mehrere Berührungsbereiche und Tasten auf einem einzigen Sensor definieren. Weiteres Highlight sind die Quad-Touchscreen-Displays, die auf Zybrid-Sensoren basieren. Dazu zählt ein 15-Zoll-LCD für extreme Außenanwendungen mit guter Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung und optimalem Wärmemanagement. Zwei weitere Demos basieren auf der PCT-Sensorfunktion, die durch Glasoberflächen hindurch funktioniert. Damit sind sogar verspiegelte Glasoberflächen möglich, die zusammen mit dem Berührungsdisplay einen interaktiven Spiegel ergeben. Ein bedruckter, geschliffener und polierter Zy­brid-Touchscreen, zusammen mit einem 12-Zoll-LCD, runden die Ausstellung am Stand ab. Die Anordnung zusätzlicher berührungsempfindlicher Tasten demons­triert, wie PCT neue Möglichkeiten der Systemintegration unterstützt. Entwickler von Industrie-PC, Sicherheits- und Selbstbedienungsterminals können damit einen Drag-and-Drop-Touchscreen mit einer Tastatur, einem Pin-Eingabefeld oder mit Hotkeys außerhalb der sichtbaren LCD-Fläche anbringen. Das vereinfacht die Integration: die Zahl peripherer Einrichtungen und mechanischer Tasten wird verringert, was Kosten spart und ein gehobenes Design ermöglicht. (lei)