Das DIN-Gehäuse mit Frontmaßen von 86 x 70 mm ermöglicht eine Montage von hinten durch die Schaltschranktür oder Abdeckung. Neben dem Hauptzähler mit der Option zwei Vorwahlen einzu­stellen, gibt es einen Betriebsstunden- und einen Summenzähler.


Betriebsarten wie Summe, Differenz, Vor- / Rückwärts lassen sich auswählen. Die Signale eines Drehgebers werden erfasst, für höhere Auflösung verdoppelt oder vervierfacht. Setzwert, Skalierungsfaktor und der Dezimalpunkt der 6-stelligen LED-Anzeige sind ebenso programmierbar wie die Signalausgänge, z. B. als Dauer- oder Wischsignale mit einer Wischzeit zwischen 0,01 und 99,99 s.


Ausge­legt ist der Zähler für einen Versorgungsbereich von 85 bis 285 VAC und 10 bis 30 VDC. Einstellbare Eingangszählfrequenz mit 3 Hz, 25 Hz oder 10 kHz. Die Einbindung in übergeordnete Automa­tisierungssysteme erfolgt über eine RS232- oder RS­485-Schnittstelle.