Embedded-Systeme mit dem Modul können über ein Netzwerk oder das Internet programmiert, debugged und gesteuert werden. Der 8-Bit-Mikroprozessor ist mit 30 MHz getaktet und enthält umfassende Peripherie wie serielle Schnittstellen, Timer, Watchdog und Echtzeituhr. Kombiniert ist der Prozessor mit 512 KB Flash-ROM und bis zu 512 KB SRAM Daten- und Programmspeicher. Die Netzwerkverbindung ist als 10BaseT-Ethernet-Schnittstelle ausgelegt. 40 digitale I/Os führen die lokale Kommunikation mit der Umgebung. Die Programmierung geschieht mit der Entwicklungsumgebung Dynamic C. Neben einem komfortablen Texteditor, einem Debugger und einem C-Compiler enthält sie TCP/IP-Quellcode mit Unterstützung für HTTP, FTP und SMTP.