Auf Grund einer horizontal eingebauten Backplane belegt das Chassis nur 4 HE und kann dennoch – je nach Modell – mit 5 bzw. 6 cPCI-Karten im Doppeleuropa-Format (6U) bestückt werden. Die Busplatine ist H.110-kompatibel (Computer-Telefonie-Bus) und unterstützt den Austausch von Peripheriekarten im laufenden Betrieb (Hot-Swapping).


Für Laufwerke stehen drei frontseitige Einbauplätze zur Verfügung, zwei davon im Format 3,5“ und einmal mit 5,25“. Stromversorgung durch 320 W AC-Netzteil; zwei separate Lüfter für Netzteil und Steckkarten. Vom Hersteller sind Slot-CPU-Karten mit unterschiedlicher Performance erhältlich, die für die passende Rechnerleistung sorgen. Das Gehäuse wird als reine Plattform für OEMs, aber auch als schlüsselfertiges Komplettsystem angeboten, nach Kundenvorgabe konfiguriert.