Deutronic entwickelte mit dem D-TOP1000/3W ein 1000-W-Gerät für 3-phasige Netze. Es ist für alle Drehstrom-Weltmarktspannungen von 400 bis 500 V konzipiert. Netzspannungstoleranzen von 320 V bis 575 V (Frequenzbereich 45 bis 65Hz) können ohne Probleme beherrscht werden.


Der typische Einsatzfall ist die professionelle 24-V-Spannung der Industrieautomation, mit nominal 24 V bei 40 A nominalem Ausgangsstrom. Die D-Top1000/3W ist auch mit 54 V bei 20 A lieferbar. Die Ausgangsgleichspannung 24 V ist mittels Poti von 22,5 bis 28,5 V einstellbar. Die Gerätereihe ist zur Leistungserhöhung parallelschaltbar, wobei die Ausgangscharakteristik auf eine weiche Kennlinie umgeschaltet werden kann.


Eine gleichmäßige Stromaufteilung im Parallelbetrieb ist hierdurch sichergestellt. Das Gerät ist kurzschluss- und leerlauffest und gegen Überspannung geschützt. Zusätzlich hat die Einbaustromversorgung Übertemperaturschutz. Für das Verhalten im Überlastfall besteht die Möglichkeit, zwischen den beiden Betriebsarten Constant Current und Shutdown umzuschalten. In beiden Betriebsarten ist ein Power-Boost verfügbar, wodurch zu Beginn der Überlastphase für ca. 30 ms den doppelten Nennstrom abgegeben werden kann.


Als zusätzliches Feature steht ein potentialfreier Relaisausgang als Power-Good-Alarm-Signal (10% unter eingestelltem Ausgangswert) zur Verfügung. 413 Deutronic