Ein Auftakt nach Maß, wie man im Fußball sagen würde: Der neue Mercedes-Benz S550e soll der erste Plug-in-Hybrid sein, der mit Qualcomms Hilfe kein nerviges Hantieren mit dem Ladekabel mehr erfordert. Laut Qualcomm soll das überarbeitete S-Klasse-Modell mit der optionalen Ladetechnik 2018 auf den Markt kommen. Das System zum drahtlosen Laden stammt von einem Zulieferer, der die Qualcomm-Technik Halo verwendet.

Parken und Laden – ohne lästiges Kabel.

Parken und Laden – ohne lästiges Kabel. Qualcomm

Beim induktiven Laden reicht es, das Fahrzeug oberhalb einer im oder auf dem Boden angebrachten Ladespule zu parken. Anders als etwa beim von Audi favorisierten Z-Mover-System kommt die Halo-Technik ohne bewegliche Elemente aus. Die Bodenplatte wird also nicht extra angehoben, um den Luftspalt zu verkleinern.

Laut Aussage von Anthony Thomson, Vice President Business Development & Marketing bei Qualcomm, wurde bereits bei anderen Fahrzeugmodellen erfolgreich die Halo-Technik integriert und getestet. Dazu gehören etwa der Renault Zoe, der BMW i3 oder der Nissan Leaf. Zu einem konkreten Serieneinsatz in diesen Fahrzeugen äußerte sich Thomson allerdings nicht.