Die private Platzierung soll in Kürze abgeschlossen werden. Netto-Einnahmen von rund 26 Millionen US-Dollar sollen dazu beitragen, den Bedarf des Unternehmens an Arbeitskapital zu decken, seine Bilanz zu stärken und die Durchführung der im Geschäftsplan vorgesehenen Maßnahmen zur geschäftlichen Entwicklung zu ermöglichen.
Die private Platzierung wurde von Harbour Vest Partners und SAIC Venture Capital Corp. geleitet, unter Beteiligung weiterer bisheriger und neuer institutioneller Investoren, u. a. St. Paul Venture Capital, ABS Ventures, BayStar Capital, Palladin Group, Royal Wulff Ventures und Special Situations Funds. Nach der Emission haben die Anleger jederzeit die Möglichkeit, die Vorzugsaktien in Stammaktien des Unternehmens umzuwandeln.