IBL bietet mit der Economy-Serie einfachste Bedienung und einen kostengünstigen Einstieg in das Dampfphasenlöten. Die Maschinen sind mit zwei Prozesskammern ausgestattet, die durch eine automatische Schleuse getrennt sind.


Die Kühlung der Baugruppen erfolgt in einer eigenen Kammer. Der Transport der Baugruppen auf dem Werkstückträger erfolgt ruckfrei durch das patentierte, wartungsfreie Transportsystem. Der komplette Bewegungsablauf einschließlich des Lötprozesses kann durch ein Sichtfenster beobachtet werden. Temperaturprofile werden mittels 4 Timern erzeugt, wobei jedem Timer eine eigene Heizleistung zwischen 10 und 100 % zugeordnet werden kann.


Für den Laborbetrieb bzw. nur gelegentliches Löten gibt es das Tischmodell SV260 für Baugruppengrößen bis zu 300 mm x 260 mm x 80 mm, für höheren Durchsatz die SV360 mit maximal 560 mm x 360 mm großen Boards und höheren Automatisierungsgrad. Der gesamte Prozessablauf wird mit einem Knopfdruck gestartet.


Fax +49/82 31/9 58 89 30