Das Paul Scherrer Institut entwickelt,
baut und betreibt grosse und komplexe
Forschungsanlagen und stellt sie der
nationalen und internationalen Forschungsgemeinde
zur Verfügung. Eigene
Forschungsschwerpunkte sind Festkörperforschung
und Materialwissenschaften,
Elementarteilchenphysik, Biologie
und Medizin, Energie- und Umweltforschung.
Mit 1300 Mitarbeitenden und
einem Jahresbudget von rund 260 Millionen
CHF ist es das grösste Forschungsinstitut
der Schweiz. Das Institut leistet
einen gros-sen Beitrag zum Forschungsstandort
Schweiz.