Der Datenfunkcontroller ‘WZ DFC 3‘ ist für die schnelle Steuerung von Datenfunkmodulen sowie Sender/Empfänger des Herstellers über RS232-Schnittstelle konzipiert. Er wird einfach aufgeschraubt und bildet mit dem Datenfunkmodul eine fest verbundene, kompakte Geräteeinheit. Die Datenflusskontrolle auf der RS232-Schnittstelle erfolgt über RTS/CTS mit Hardware-Handshake oder über Xon/Xoff mit Software-Handshake. Diese Kombination aus Modem und Controller ermöglicht eine Punkt-zu-Punkt-Übertragung sowie den Aufbau eines Netzwerkes.


Im Broadcastmodus ist der Rundfunkbetrieb mit beliebig vielen Teilnehmern möglich, und zwar mit dem vollen Zeichensatz von 00h bis FFh. Moduseinstellung sowie Parametrierung von Adresse, Blocklänge, Antwortzeit usw. erfolgt im Kommandomodus über die RS232-Schnittstelle und wird batteriegepuffert gespeichert. Zur Datenfunkproduktlinie gehören Modems mit hohen Datenraten für Steuerung und Überwachung von Maschinen und Anlagen, zur Fernsteuerung, Fernwartung, Logistic-Management-Systeme sowie Ansteuerung von Infotafeln.