Je nach Anwendung lässt sich der modular aufgebaute Datenlogger Almemo 5990-2 unterschiedlich bestücken. Möglich sind mehr als 65 Messbereiche, die auf allen der zehn bis 100 Messkanäle angezeigt werden können. Auf dem beleuchteten Display erscheinen Einzelwerte in drei Größen, Mehrfachanzeigen, Listen mit maximal 20 Messstellen sowie Grafik- oder Balkendiagramme. Drei konfigurierbare Nutzermenüs erlauben die Anpassung an verschiedene Aufgaben. Sie werden im Gerät gespeichert und sind über Hot-Keys abrufbar.


Weitere Nutzermenüs können mithilfe der zugehörigen Software AMR-Control im PC hinterlegt werden. Sensor- und Geräteparameter kann man ohne Rechner am Gerät selbst programmieren. Neben dem eingebauten 500 kB Messwertspeicher gibt es optional externe Media-Speicherkarten mit maximal 32 MB. Der hoch auflösende Delta-Sigma-AD-Wandler erreicht eine hohe Messgenauigkeit und bis zu 50 Messungen n/s. Verriegelungsfunktionen für Tastatur und Fühlerparameter sowie verschiedene Sprachoptionen komplettieren die Ausstattung.