Die Notierungsaufnahme im Open Market mit Einbeziehung in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 13. April 2011 geplant. Ingesamt werden inklusive der Mehrzuteilungsoption, Greenshoe, bis zu 1.012.500 Aktien zur Zeichnung angeboten, von denen bis zu 812.500 aus einer Kapitalerhöhung stammen. Bei vollständiger Platzierung wird der Streubesitz 27,0 Prozent betragen. Die wesentlichen Altaktionäre haben sich einer Marktschutzvereinbarung, Lock-up, von 18 Monaten unterworfen.

Mit den durch den Gang an die Börse zufließenden Mitteln plant Datron, nationale und internationale Schlüsselstandorte beschleunigt zu Technologiezentren auszubauen sowie insbesondere den Vertrieb für Dentalfräsmaschinen auszubauen. Darüber hinaus ist die strategische Entwicklung spezifischer Produktvarianten für vorhandene und neue Märkte vorgesehen. Des Weiteren plant man mit dem IPO-Erlös, die Wertschöpfungskette bei Bestandskunden durch Ausweitung der Handelsaktivitäten zu erhöhen sowie sich möglicherweise an Unternehmen mit angrenzender Technologie zur Optimierung der Wertschöpfungskette zu beteiligen.