Die Half-Brick-DC-DC-Wandler mit weitem Eingangsbereich und mehreren Ausgängen wurden entwickelt, um in den in industriellen Anwendungen zunehmend eingesetzten verteilten Energieversorgungs-Architekturen (Distributed Power Architecture – DPA) Platz einzusparen, die Zahl der Bauelemente zu senken und das Schaltungslayout zu vereinfachen. Mit Nennleistungen von 60 W bzw. 100 W umfassen die industriellen IHB60- und IHB100-Familien acht hochintegriert aufgebaute DC-DC-Wandler mit einem Nennwirkungsgrad bis 88 % sowie weiten Eingangsbereichen von wahlweise 18 bis 40 V oder 33 bis 75 V. Die Wandler erhöhen die Design-Flexibilität, indem sie die Konfiguration eines Betriebs mit einem, zwei oder drei Ausgängen ohne übermäßige Anforderungen an die Mindestlast oder eine Verschlechterung der Überkreuzregelung erlauben.


Jeder Ausgangskanal ist unabhängig von den anderen strombegrenzt, und die Isolierung zwischen den Kanälen beträgt nominal 500 VDC. Die Wandler sind in der Lage, mit einer Temperatur der Trägerplatte von zwischen –40 und +100 °C zu arbeiten. Eine externe Synchronisierfunktion ermöglicht es, die Schaltfrequenz mehrerer verbundener Wandler eng aneinander anzupassen. Die Bausteine gibt es mit Ausgangsspannungen von 3,3, 5, 12 und 15 V. Die ab sofort lieferbaren und im Standard-Half-Brick-Format erhältlichen Wandler haben alle dieselben Abmessungen von 58,4 x 61,0 x 12,7 mm.