Bildergalerie
Punkten mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis: die effizienten DC/DC-Wandler der Produktfamilie Ecoline in der Leistungsklasse bis 15 Watt.
Steve Roberts, Technical Manager bei Recom in Gmunden, Österreich.

Die beiden kleineren Modelle REC8 und REC10 verfügen über ein DIP24-Gehäuse und sind wahlweise mit 2:1- oder 4:1-Weitbereichseingang ausgestattet, geregelt, sowie mit Single- oder Dual-Ausgängen lieferbar. Die Eingangs-/Ausgangsisolation beträgt serienmäßig 2 Kilovolt DC und lässt sich optional auf 3 Kilovolt erhöhen.

Aufgrund des thermischen Designs kann der Anwender den 8-Watt-Wandler REC8 bei Umgebungstemperaturen zwischen minus 40 und plus 85 Grad Celsius einsetzen – und zwar bei freier Konvektion, ohne das sonst übliche Derating im oberen Temperaturbereich. Der Wirkungsgrad beträgt bis zu 87 Prozent im gesamten Eingangsspannungsbereich. Vorteil: Er bleibt auch bei unterschiedlichen Lastzuständen recht konstant, so dass bei 30 Prozent Volllast immer noch Werte über 80 Prozent die Regel sind. Der leistungsstärkere REC10 ist bei gleichen Voraussetzungen für plus 75 Grad Celsius ausgelegt.

Der REC15 als leistungsstärkstes Modell der Produktfamilie ist in einem Zwei-mal-Ein-Zoll-Gehäuse untergebracht. Seine Leistungsmerkmale sind weitgehend identisch mit denen der kleineren Versionen, die maximale Umgebungstemperatur liegt bei plus 71 Grad Celsius. Der Wandler verfügt über Synchrongleichrichtung, sowie zur Kompensation von Spannungsverlusten auf der Anwenderseite, über geringfügig auf 3,4 sowie 5,1 Volt erhöhte Ausgangsspannungen.

Die Produktfamilie überzeugt mit einer hohen Stabilität der Ausgangsspannung, geringen Restwelligkeit und niedrigem Ausgangsrauschen. Sie verfügt über einen Remote-Enable-Pin, der besonders bei schnell aufeinanderfolgenden Ein- und Abschaltvorgängen vorteilhaft ist.

Die gesamte Baureihe ist am Ausgang gegen Überlast und Dauerkurzschluss geschützt und wurde durch kompromissloses Design und die Auswahl qualitativ hochwertiger Materialien auf maximale Lebensdauer getrimmt, so der Dreieicher Hersteller. Die MTBF nach MIL-HDBK 217F bei 25 Grad Celsius liegt zwischen 700.000 Stunden (REC15) und 1,2 Millionen Stunden (REC08). Die Gewährleistungsfrist beträgt einheitlich 3 Jahre.