Hans Dehn gründete am 21. Januar 1910 in Nürnberg sein Elektroinstallationsunternehmen. Früh setzte er sich mit der Problematik des Blitzschutzes auseinander, veröffentlichte 1918 sein erstes Patent zu diesem Thema und begann selbst mit der Produktion von Blitzschutzbauteilen.

Heute blickt Dehn auf eine 100-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Dehn, mit dem Standort Neumarkt in der Oberpfalz, ist ein weltweit agierendes Familienunternehmen, das sich auf drei Produktbereiche spezialisiert hat: den Blitzschutz, den Überspannungsschutz und den Arbeitsschutz. Kontinuierliche intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit und hohe soziale Kompetenz im Umgang mit den Mitarbeitern sowie Qualität, Innovationskraft, Kundenorientierung und Vertrauen bilden die Grundlage des unternehmerischen Handelns.