Der VDI prämiert die wissenschaftlichen Leistungen von Nachwuchsingenieuren.

Der VDI prämiert die wissenschaftlichen Leistungen von Nachwuchsingenieuren.Dragan Trifunovic – Fotolia.com

Die ingenieurwissenschaftlichen Arbeiten können nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch praktische, mit wissenschaftlichen Methoden erarbeitete Ingenieurleistungen sowie vorbildlich gestaltete Übersichten behandeln. Der Preis soll junge Wissenschaftler und Ingenieure der Mess- und Automatisierungstechnik außerdem motivieren, die Ergebnisse ihrer ingenieurwissenschaftlichen Arbeit auf den Gebieten der Mess- und Automatisierungstechnik durch Veröffentlichungen der Fachwelt zugänglich zu machen.

Es können Beiträge, die nach dem 01. Junin 2012 in Fachzeitschriften veröffentlicht oder bei Tagungen vorgetragen wurden, von Bewerbern selbst oder auf Vorschlag anderer bis zum 28. Februar 2015 eingereicht werden. Die Arbeiten können auch im Zusammenhang mit Dissertationen entstanden sein. Dissertationsschriften selbst sollen jedoch nicht eingereicht werden. Die Bewerber sollten nicht älter als 35 Jahre und möglichst alleiniger Verfasser des Beitrags sein. Ein Lebenslauf ist mit einzureichen.

Die Beiträge gehen an:

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)
Postfach 10 11 39
40002 Düsseldorf
Tel.: 0211/6214-226
E-Mail: gma@vdi.de

Den Preisträger bestimmt ein Preisrichterkollegium anhand der eingereichten Unterlagen. Der Eugen-Hartmann-Preis wird im Rahmen des Kongresses Automation am 11. und 12. Juni 2015 überreicht.