Quickturn hat das Design-Verification-System Quickturn Palladium vorgestellt. Dabei handelt es sich um das erste Produkt einer neuen Serie von Systemen, die Schlüsselfunktionalität für Verification von ICs (Integrated Circuits) und elektronischen Systemen zur Verfügung stellen. Mit Palladium können Design- und Verifikations-Ingenieure mit einem einheitlichen, kostengünstigen und benutzerfreundlichen System arbeiten, das die umfassenden Funktionalitäten der marktführenden Simulations-Beschleunigungs- und ICE- Technologien (In-Circuit Emulation) von Quickturn integriert.


Palladium kombiniert eine hoch skalierbare Simulations- und Emulations-Hardware-Architektur mit einer eng integrierten Software-Umgebung. Das System, das durch Verwendung anspruchsvoller Spezialhalbleiter-Technotogie realisiert werden konnte, ist ein flexibles und kostengünstiges Produkt. Multifunktions-System mit umfassenden Verifikations-Optionen Palladium bietet ein komplettes Spektrum von Verifikations- Optionen, wie beispielsweise die problemlose Integration in vorhandene Software-Testbench-Umgebungen. Durch eine Reihe von Funktionen zur Beschleunigung der Simulation ermöglicht Palladium die schnellere Co-Simulation mit verhaltensorientierten C/C++ Testbenches, mit der Logik-Simulations-Umgebung NC-Sim von Cadence, dem SPW von Cadence (Signal Processing Worksystem) sowie mit Testbench-Produkten von Drittanbietern.