Bildergalerie
Per Handschlag besiegeln Nobushige Kondo, Nittoku, und Manfred Fehrenbach, Eutect, den Kooperationsvertrag.
(v.l.n.r.): Florian Taux, Nittoku-Repräsentant in Deutschland, Nobushige Kondo, Präsident von Nittoku, sowie Matthias und Manfred Fehrenbach.

Durch die Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Hersteller von Wickeltechnik und -automation erweitert Eutect sein Servicenetzwerk im asiatischen Raum. Im Gegenzug nimmt Nittoku Module aus dem Hause Eutect in sein Produktangebot auf. Das Vorhaben umfasst auch ein intensives, gegenseitiges Personaltraining. So sollen beide Unternehmen voneinander profitieren, aber auch für Kunden weltweit ein nachhaltiger Mehrwert geschaffen werden. „Durch diese Kooperation können wir nun Länder wie Japan, China, Südkorea, Taiwan und Singapur mit einem zuverlässigen, kompetenten Partner erreichen“, sagt Matthias Fehrenbach. Er leitet das Familienunternehmen Eutect gemeinsam mit seinem Vater Manfred Fehrenbach und ist vor allem von der präzisen Arbeitsweise der Japaner begeistert. „Nittoku ist ein Unternehmen, das wie wir die Faszination für Technologie lebt.“ Einen ersten Eindruck der neuen Verbindung konnten Interessierte bereits auf der CWIEME (Coil Winding, Insulations and Electrical Manufacturing Exhibitions) in Berlin erlangen. Hier stellten beide Unternehmen in der letzten Juniwoche gemeinsam aus.