Stephan zur Verth, Vorsitzender der Fachgruppe Halbleiter-Bauelemente des ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems: Firmen aus USA dominieren weiterhin den Halbleitermarkt mit über 50 % Anteil. Der Anteil europäischer Firmen pendelt um die 10 %.

Stephan zur Verth, Vorsitzender der Fachgruppe Halbleiter-Bauelemente des ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems: Firmen aus USA dominieren weiterhin den Halbleitermarkt mit über 50 % Anteil. Der Anteil europäischer Firmen pendelt um die 10 %. ZVEI

Der deutsche Halbleitermarkt wird in diesem Jahr um 4,4 % auf 11,4 Milliarden Euro zurückgehen und mit einem nahezu gleich großen Rückgang auf Dollarbasis von 4 % geht er im laufenden Jahr voraussichtlich stärker zurück als der weltweit stagnierende Halbleitermarkt. So ist die Erwartung von Stephan zur Verth, dem Vorsitzenden der Fachgruppe Halbleiter-Bauelemente des ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems. Für 2017 rechnet der ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems mit einem Inlands-Wachstum von gut 3 % auf knapp zwölf Milliarden Euro.

In der Region Europa/Naher Osten/Afrika (EMEA) weist der Halbleiter­markt im laufenden Jahr einen Umsatzrückgang von voraussichtlich 5 % auf knapp über 32,5 Milliarden Dollar aus. 2017 dürfte dieser Halbleitermarkt um 3 % auf gut 33,5 Milliarden Dollar wachsen.

Das größte Wachstum von über 20 % zeigt im laufenden Jahr das Halbleiter-Produktsegment Sensorik/Aktorik. In den kommenden Jahren wird dieses Segment weiterhin am stärksten zunehmen. Nahezu jeden zweiten Sensor/Aktor liefern derzeit Unternehmen mit Firmensitz in Europa. Allerdings hat dieses Segment 2016 mit knapp 11 Milliarden US-Dollar noch den kleinsten Anteil am weltweiten Halbleitermarkt.

Bildergalerie
Bild 1: Weltweites BIP-Wachstum 2016: +2,5 Prozent.
Bild 2: Dauerhaftes Wachstum im Halbleitermarkt aber langsamer.
Bild 3: Das Markt-Wachstum verlangsamt sich. Nur der Automobilbereich zeigt ein stabiles Wachstum.
Bild 4: Auf der Suche nach Wachstum sind die Sensoren.
Bild 5: Im Sensor-Bereich ist eine Wachstumsnische für europäische Firmen.
Bild 6: Firmen-Zusammenschlüsse in der Halbleiterindustrie im Jahr 2016.
Bild 7: Konsolidierung der Halbleiterindustrie mit M&A-Transaktionswerte.
Bild 8: Die Umsatzentwicklung im Welthalbleitermarkt nach Firmensitz.
Bild 9: Die Umsatzentwicklung im Welthalbleitermarkt in US-Dollar.
Bild 10: Die Umsatzentwicklung des europäischen Halbleitermarktes.
Bild 11: Die Umsatzentwicklung des deutschen Halbleitermarktes in US-Dollar.
Bild 12: Die Umsatzentwicklung des deutschen Halbleitermarktes in EUR.
Bild 13: Die Umsatzentwicklung des Welthalbleitermarktes: nach Regionen.
Bild 14: Die Halbleitermarkt-Prognose für 2016: Schwache Speicher- und Logik-Märkte verursachen einen Marktrückgang.
Bild 15: Die Umsatzentwicklung des Welthalbleitermarktes: Umsatzverteilung nach Abnehmer-Segmenten.