Das Lichtmanagement Connec-Dim eignet sich sowohl für einzelne Gebäude als auch für ganze Städte.

Das Lichtmanagement Connec-Dim eignet sich sowohl für einzelne Gebäude als auch für ganze Städte.Tridonic

Wie die von Zumtobel in Kooperation mit dem Fraunhofer IAO durchgeführte Langzeitstudie bestätigt, stimmt die gegenwärtige Beleuchtungssituation in Büros häufig nicht mit den Bedürfnissen der verschiedenen Nutzergruppen überein. Dabei trägt eine auf die Nutzer zugeschnittene Beleuchtung nachweislich zum Wohlbefinden bei und kann die Attraktivität der Arbeitsplätze erhöhen. Mehr als 50 Prozent aller Mitarbeiter wünschen sich eine individuell einstellbare, an die Bedürfnisse und wechselnden Arbeitssituationen angepasste Beleuchtung.

Eckdaten

Das System aus Connec-Dim-Gateway und Connec-Dim-Cloud verbindet Kosteneffizienz und Nutzerfreundlichkeit mit dezentralen Licht-Überwachungs- und Steuerungsmöglichkeiten von jedem Ort aus. Es eignet sich für kleinere Anwendungen mit nur wenigen DALI-Geräten ebenso wie für komplexe Lichtsysteme in großen Gebäuden und Liegenschaften.

Mit Connec-Dim ist dies laut Tridonic möglich. Die Lichtmanagementlösung erlaubt nicht nur ein weltweites Monitoring rund um die Uhr, Mitarbeiter können auch die Beleuchtung per PC oder über eine App per Smartphone an die individuellen Bedürfnisse anpassen. So lassen sich sowohl die Lichtstärke als auch die Lichtfarbe (Tunable White) schnell und bedarfsgerecht einstellen und damit – wie Studienteilnehmer bestätigen – das Wohlbefinden steigern.

Ganz gleich ob vorhandene oder kürzlich in Betrieb genommene DALI-Anlage – die Integration in ein übergeordnetes Lichtmanagement über das Connec-Dim-Gateway gestaltet sich wesentlich einfacher, kostengünstiger und schneller als dies mit anderen Lösungen bisher möglich war. Die Lösung setzt auf Standard-Hardware und Internet-Technologien. So kommt man ohne teure Spezial-Hard- und -Software aus. Connec-Dim lässt sich leicht installieren und bedienen, individuell auf Kundenanforderungen zuschneiden und bietet automatisierte Notlicht-Testfunktionen. Einmal an das Internet angeschlossen sammelt das Gateway als Herzstück des Systems sämtliche Daten und Parameter der angeschlossenen DALI-Geräte und überträgt sie über TCP/IP in die zentrale Connec-Dim-Cloud.

Sieben Tage rund um die Uhr

Auf die in der Cloud gespeicherten Daten können Nutzer von jedem Ort zu jeder Zeit zugreifen. Das ist über einen Webbrowser von jedem PC oder Mac aus möglich, aber auch drahtlos über Tablets und Smartphones mit iOS oder Android.

Die Lichtmanagement-Systemlösung für Industrie und Gewerbe ermöglicht eine dezentrale Licht-Überwachung und -Steuerung.

Die Lichtmanagement-Systemlösung für Industrie und Gewerbe ermöglicht eine dezentrale Licht-Überwachung und -Steuerung.

Für den drahtlosen Zugriff stehen anwendungsorientierte Apps zur Verfügung: Connec-Dim-Lite für die Überwachung und Steuerung der Leuchteninstallation innerhalb des Gebäudes oder der Liegenschaft über das hauseigene WLAN sowie Connec-Dim-Architect für die Inbetriebnahme und Wartung der Anlage.

Gebäudebetreiber und Facility-Manager ebenso wie das Bedien- und Wartungspersonal können die zentralen Monitoringfunktionen nutzen. Sie erhalten nicht nur einen Überblick über die angeschlossenen DALI-Geräte, auch eventuelle Lampenfehler, Dimmwerte oder auch Hardwarefehler sind auf einen Blick sichtbar und entsprechende Maßnahmen lassen sich umgehend einleiten. Darüber hinaus ist es möglich, den Energieverbrauch zu beeinflussen, ohne vor Ort zu sein.

Connec-Dim ist kompatibel mit allen DALI-Produkten von Tridonic.

Connec-Dim ist kompatibel mit allen DALI-Produkten von Tridonic.

Bei Erweiterungen der Lichtanlage lassen sich auf einfache Weise weitere DALI-Geräte per PC beziehungsweise Mac oder drahtlos über Tablet oder Smartphone einbinden. Dies umfasst sowohl die Adressierung der Geräte, die Festlegung von Testroutinen, beispielsweise für den Notlichtbetrieb, als auch die Voreinstellung von Lichtszenen oder die Kontrolle und Steuerung der Lichtfarbe bei einstellbarem Weiß (Tunable White).

Pro Gateway können vier DALI-Linien mit jeweils bis zu 256 Geräten angeschlossen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob herkömmliche T5- und T8-Leuchten oder neue LED-Leuchten an die Linie angeschlossen sind.

Der Text basiert auf Unterlagen von Tridonic aus Dornbirn.