Überzeugen den Entwickler mit einer niedrigen Bauhöhe: Die 0,6 beziehungsweise 1,1 Millimeter großen RGB-LED SMLV56RGB1W1 und SMLW56RGB1W1.

Überzeugen den Entwickler mit einer niedrigen Bauhöhe: Die 0,6 beziehungsweise 1,1 Millimeter großen RGB-LED SMLV56RGB1W1 und SMLW56RGB1W1.

Rohm Semiconductor hat zwei neue High-Bright-RGB-Leuchtdioden entwickelt: die Bausteine SMLV56RGB1W1 und SMLW56RGB1W1 überzeugen nach Herstelleraussagen vor allem mit einer niedrigen Bauhöhe. Während das Produkt SMLV56RGB1W1 eine Bauhöhe von 0,6 Millimeter aufweist, hat die Standardver-sion SMLW56RGB1W1 eine Höhe von 1,1 Millimeter. Beide LED erreichen eine Lichtstärke von 1,8 Calenda (weiß). „Die Attraktivität von RGB-LED resultiert aus ihrer Fähigkeit, praktisch jede ­Farbe einschließlich weiß zu erzeugen“, stellt Jochen Hüskens, Europe Product Marketing, Rohm Semiconductor in Willich-Münchheide den hervorstechenden Vorteil in den Raum und betont darüber hinaus: „Sie beanspruchen dabei sehr wenig Platz, weil die drei Elemente in einem äußerst kompakten Bauteil integriert sind, ohne dass es zu Zuverlässigkeitseinbußen kommt.“ Aus diesem Grund eignen sie sich insbesondere für portable Gaming-Produkte und Applikationen, die auf große Helligkeit und mehrere Farben auf kleiner Fläche angewiesen sind, beispielsweise Displayblöcke, LED-Spots oder Beleuchtungseinrichtungen.

Bisheriger Nachteil von High-Brightness-LED ist die geringe Distanz zwischen LED und Zielobjekt, die in der Regel aus der relativ großen Gehäuse-Bauhöhe herkömmlicher LED von mindestens 1,4 Millimeter resultiert. Das kann dann zu einer ungleichmäßigen Helligkeitsverteilung führen oder aber die LED ist durch das Objekt hindurch zu sehen. „Rohm löst diese Problematik mit SMLV56RGB1W1, die die geringste Bauhöhe auf dem Markt bieten“, sagt Jochen Hüskens und erklärt: „Mit Hilfe einer neuartigen, flachen Rahmenstruktur gelang es, die Gehäusedicke auf das bisher unerreichte Maß von nur 0,6 Millimeter zu reduzieren. Die LED kann damit in größerem Abstand zum Objekt montiert werden, was für eine gleichmäßige Helligkeit sorgt und hervorragende Farbmischeigenschaften ergibt.“ Die Bausteine SMLV56RGB1W1 und SMLW56RGB1W1 verfügen über integrierte Z-Dioden als ESD-Schutz. Die Klassifizierung anhand der Weißlicht-Emission resultiert in niedrigen Farbabweichungen und sorgt für eine gute Übereinstimmung zwischen den Produkten. Der Hersteller kann beide Ausführungen sofort liefern. (eck)