Läßt sich in Applikationen, wie  Hinterleuchtung von Werbetafeln, Kühlschrank- oder Dekorationsbeleuchtungen einsetzen: die LCW100Z1.

Läßt sich in Applikationen, wie Hinterleuchtung von Werbetafeln, Kühlschrank- oder Dekorationsbeleuchtungen einsetzen: die LCW100Z1.

Seoul Semiconductor hat eine neue und nach eigenen Aussagen hocheffiziente 120-Lumen-pro-Watt-SMD-LED für Beleuchtung auf den Markt gebracht. Die vom südkoreanischen Unternehmen hergestellte LCW100Z1 verfügt im Vergleich zu bisherigen Chip-LED über eine Domlinse, die auf einem Metallträger fixiert ist. Dadurch konnte der Hersteller die Effizienz deutlich steigern – nämlich um 20 Prozent – und den bereits genannten Wert von 120 Lumen pro Watt erzielen. Darüber hinaus ließ sich der Wärmewiderstand erheblich minimieren. Der niedrige Wärmewiderstand sorgt dafür, dass die Lichtausbeute auch bei höheren Strömen deutlich zunimmt. „ Dies macht die neue, patentierte LED noch attraktiver im Preis-Leistungsverhältnis“, ist sich Chung Hoon Lee, CEO von Seoul Semiconductor aus der gleichnamigen südkoreanischen Hauptstadt sicher.
Weiterer Vorteil der LCW100Z1: sie ist mit Massen von 3,5 mal 2,8 mal 1,6 Millimeter sehr flach. Bei einem Strom von 20 Milliampere liegt die Lichtausbeute bei maximal 7,8 Lumen. Bei 40 Milliampere erzielt die Komponente bis zu 14,3 Lumen. Der Abstrahlwinkel beträgt 120 Grad. „Eine hohe Zuverlässigkeit und Lichteffizienz wird durch das optimierte thermische Design garantiert“, ergänzt Chung Hoon Lee. Seoul Semiconductor stellt die LCW100Z1 in drei Farbtemperaturen vor: Pure White mit 6500, Warm White mit 3000 und Natural White mit 4000 Kelvin. Was erwartet sich der südkoreanische Branchenriese von der Markteinführung? „Es ist zu erwarten, dass die LCW100Z1 auch als Ersatz für Leuchtstoffröhren und Flächenleuchten angewendet wird, weil sie die jetzigen Top-View-LED sofort ersetzen kann“, prognostiziert Chung Hoon Lee
und ergänzt: „In dieser Situation lässt sich die LED als Alternative und Auslöser für die Vergrößerung des LED-Beleuchtungsmarktes betrachten.“ (eck)