Das sind die ersten TÜV-zertifizierten Material Compliance Beauftragten in Europa.

Das sind die ersten TÜV-zertifizierten Material Compliance Beauftragten in Europa. Tec 4 U

Im globalen Geschäftsverkehr sorgen unterschiedliche Material-Compliance-Anforderungen resultierend aus Regelwerken wie REACH, RoHS, Dodd-Frank-Act sowie spezielle Kundenvorgaben für Unsicherheit hinsichtlich der Umsetzungsaufgaben. Die von Tec 4 U Solutions gemeinsam mit TÜV Saarland Bildung und Consulting initiierte Schulungsinitiative liefert einen Beitrag zur Klärung der momentan Ungewissheit und bietet mit dem anerkannten TÜV-Zertifikatsabschluss einen standardisierten Qualifikationsnachweis. Die ersten 13 Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und können sich nun zu den ersten TÜV-zertifizierten Material Compliance Beauftragten in Europa zählen.

Die Teilnehmer unterzogen sich abschließend einer Prüfung, die der TÜV Saarland mit einem Zertifikat bestätigt hat. Dieses europaweit erste Schulungskonzept beinhaltete die Punkte:

  • Vorgabenrecherche und -auswertung
  • Umsetzung der Vorgaben in Entwicklung, Einkauf, Produktion, Qualität und EHS
  • Aufgaben und Zuständigkeiten eines Material Compliance Beauftragten
  • Einsatz von notwendigen Unterstützungstools und –dokumenten

Die einzelnen Themengebiete haben die beiden Veranstalter für die Teilnehmer in Gruppenarbeiten vertieft und später gemeinschaftlich diskutiert. Im besonderen Fokus der Schulung stand dabei die operative Umsetzung der Anforderung der Material Compliance im eigenen Unternehmen wie auch die entsprechende Integration in die Unternehmensprozesse. Notwendig ist ein solcher Lehrgang aufgrund der steigenden Anzahl der weltweit durch Gesetze, Normen und Richtlinien sowie Branchenstandards reglementierten Substanzen, die die verschiedenen Industriebeteiligten vor vielfältige Aufgaben stellt. Der Lehrgang bietet den Unternehmen kompetente Hilfestellung bei der Erfüllung und Sicherstellung der Vorgaben und schließt damit eine Lücke in der Schulungslandschaft. Durch das TÜV-Zertifikat erhalten die Teilnehmer einen vergleichbaren und anerkannten Nachweis der erworbenen Qualifikationen.

Aufgrund des großen Zuspruchs der Schulung bietet der TÜV Saarland in Kooperation mit Tec 4 U Solutions in den nächsten zwölf Monaten vier weitere Veranstaltungen zu folgenden Terminen an:

  • 27. – 30. Juni 2016 in Saarbrücken/Sulzbach
  • 19. – 22. September 2016 in Bremen
  • 12. – 15. Dezember 2016 in Nürnberg
  • 13. – 16. März 2017 in Hattingen

Konfliktmineralien/Dodd-Frank-Act

Der Dodd-Frank-Act (Absatz 1502) gibt vor, dass die Unternehmen, die an der amerikanischen Börse notiert sind, jährlich einen Bericht zur Herkunft der von ihnen eingesetzten Materialien Zinn, Wolfram, Gold und Tantal abgeben müssen.

RoHS

Die Restriction of certain Hazardous Substances in Electronical Equipment (kurz: 2011/65/EU (RoHS II)) früher bekannt unter 2002/95/EG (RoHS) definieren die EG-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten.

REACH

REACH ist die Verordnung 1907/2006/EG zur Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien. Unter SVHC (Substances of Very High Concern) versteht man als gefährlich eingestufte Substanzen, die und/oder als karzinogen, mutagen, reproduktionstoxisch, persistent, bioakkumulativ gelten.