Kreativität kennt keine Grenzen: Aus jedem Cluster haben uns Bewerbungen weltweit erreicht. Zahlreiche Aussteller der Weltleitmesse productronica 2017 haben knapp 60 Innovationen ins Rennen geschickt, um sich um den ersten unabhängigen Preis der Elektronikfertigung – den productronica innovation award – verdient zu machen. Zum zweiten Mal verleiht die Messe München in Kooperation mit der Fachzeitschrift „Productronic“ des Hüthig Verlags den „productronica innovation award“ auf der Fachmesse „productronica 2017“. Mit ihm werden in sechs Kategorien die innovativsten Produktneuheiten und Fertigungsverfahren prämiert. An der Clusterung der productronica orientiert sich auch der Award. Jedoch wurde in diesem Jahr im Cluster SMT die zusätzliche Kategorie „Inspection & Quality“ eingeführt.

Bildergalerie
Gewinner Future Markets Cluster:
Acculogic mit Battery Array Tester.
Gewinner SMT Cluster: Juki Automation Systems mit G-Titan: Opti-Paste Control (OPC)  & Quality-Print Control (QPC).
Gewinner Cables, Coils & Hybrids Cluster: Komax mit Sylade 7H: handheld laser wire stripper.
Gewinner Semiconductor Cluster: LPKF mit Vitrion 5000: Laser Induced Deep Etching (LIDE) — Cutting Mode.“
Gewinner PCB & EMS Cluster: Nano Dimension mit Dragonfly 2020 Pro: 3D-Printer for Printed electronics.
Gewinner Inspection & Quality Cluster: Viscom mit X7056-II: 3D-AXI.
Innovationen treiben die Elektronikfertigung stetig voran: Das zeigten die knapp 60 Einreichungen zum Award. Die Jury hatte es nicht leicht.

Innovationen treiben die Elektronikfertigung stetig voran: Das zeigten die knapp 60 Einreichungen zum Award. Die Jury hatte es nicht leicht. Messe München

Nicht immer kommen Innovationen mit einem großen, nachhallenden Paukenschlag daher. Aber das Rad neu erfinden musste niemand der „Innovatoren“: Die diesjährigen Einreichungen zeigten anschaulich, wie groß der Forschergeist entlang der elektronischen Baugruppenfertigung ist. Innovationskraft und auch Mut, etwas Neues auszuprobieren werden nun mit dem productronica innovation award 2017 prämiert: Von den knapp 60 Einreichungen kamen 52 in die engere Wahl. Die Jury hatte da gut zu tun, aus diesen vielen kreativen und cleveren Lösungen den jeweiligen Cluster-Gewinner zu definieren. Das Auswahlverfahren fand anhand eines Punktesystems statt. Die Ermittlung des Gewinners erfolgte nach einer Rangliste auf Grund der erreichten Gesamtpunktzahl.

Auf unserer Online-Plattform all-electronics.de sind die Kandidaten für die Shortlist unter der angegebenen Infodirekt-Nummer detailliert aufgeführt.

Wir gratulieren den Gewinnern herzlich zu ihrer Innovationskraft!