Das digitale Messsystem busDAQ ermöglicht den direkten Anschluss von bis zu 6 CAN-Bus Knoten; max. 100 analoge und 1.000 digitale Messkanäle lassen sich damit auslesen. Die über den CAN-Bus gesendeten Messdaten sind synchron einlesbar und werden danach wie konventionell AD-gewandelte Kanäle innerhalb des Messgerätes behandelt. Die Werte lassen sich als Messkurven oder Einzelwerte anzeigen; man kann die Daten auch getriggert aufnehmen.


Über die Funktion ‘Druckbild‘ lässt sich ein Messreport erstellen. Zur Bedienung sind keine Programmierkenntnisse oder CAN-Bus spezifisches Know-how nötig. Zu Beginn muss man einmalig Tabellen mit der Beschreibung der Botschaften (Identifier, Kanalname, Skalierung etc.) über einen CAN-Bus Assistenten eingeben. Liegen diese Beschreibungen bereits im Vector-Datenbankformat vor, kann man diese über eine Datenbankanbindung direkt einlesen. Fertig konfiguriert arbeitet das System auch autark ohne PC; die Daten werden dann auf einer PCMCIA-Festplatte gespeichert. Ein integriertes Display dient der Darstellung von Messdaten bzw. Statusinformationen.