551iee1214-keller-druckmesstechnik-leo5.jpg

Keller

Keller: Das robuste, reinigungsfeste Edelstahlgehäuse mit Sicherheitsglas bietet ein 16 mm großes Display mit Hintergrundbeleuchtung und kapazitive Touchtasten. Im speziellen Druckspitzen-Analysemodus beträgt die Abtastfrequenz 5 kHz und die Auflösung des A/D-Wandlers 16 Bit. Kleinstes konfigurierbares Speicherintervall ist eine Sekunde. Der Speicher bietet Platz für über 50.000 Druckspitzenwerte samt Temperatur und Zeitstempel, weit mehr als genug für genaue Analysen nach dem Datenexport via USB-Schnittstelle. Im normalen Messbetrieb mit der exakten Überwachung von Grenzwerten liegt die Abtastrate bei 2 Hz und die Auflösung des A/D-Wandlers bei 20 Bit. Die Serie umfasst sieben Standardmessbereiche zwischen 3 und 1000 bar. Im Temperaturbereich von 0°C bis +50°C liegt das Gesamtfehlerband des Druckes innerhalb von 0,1% FS. Bei stabilen Temperaturverhältnissen erreicht das Manometer eine Genauigkeit von ±0,01% FS.