Für Geräte mit hoher Bandbreite sind zwei Digitizer-Karten mit bis zu acht MPunkten Erfassungsspeicher und On-Board-Signalverarbeitung ausgelegt. Bei einer Single-Shot-Erfassungsrate bis 1 GS/s für das Modell AP100 und 2 GS/s für Modell AP200 lässt sich die Signal-Mittelwertbildung in Echtzeit durchführen.


Die Mittelwertbildung von Schwingungen eliminiert unkorreliertes Rauschen des Signals, verstärkt das Signalrauschverhältnis, verbessert die vertikale Auflösung bis 12 Bit mit Super-Res-Mode und erhöht die Empfindlichkeit. Herzstück der Karten ist jeweils ein leistungsstarkes On-Board-Signalverarbeitungssystem, wofür eigens entwickelte Demultiplexer-Schaltkreise verwendet werden. Diese übertragen die digitalen Informationen von den schnellen ADCs des Digitizers zu einer Gruppe von FPGAs, welche die Daten bearbeiten, bevor die Ergebnisse auf der Karte gespeichert werden.


Die Karten erreichen Triggerarten von 65000 Erfassungen pro Sekunde für eine 15 kPunkte-Schwingung und 8000 Erfassungen pro Sekunde für eine mit 250 kPunkten. Sie sind PCI-Bus-kompatibel und passen in jeden Standard-PC, der einen langen freien Steckplatz hat.