Softing:  Es unterstützt weit verbreitete Werkzeuge zur Gerätekonfiguration, Parametrisierung und zur Zustandsüberwachung, wie Siemens PDM, Profinet Engineering Systeme und Device Type Manager (DTM)-Rahmenanwendungen und erleichtert damit entscheidend den Wechsel von Profibus DP nach Profinet in Anwendungen der Prozessindustrie. Dort fungiert es als Schnittstelle auf der Infrastrukturebene zwischen Host-Systemen und Feldgeräten und übernimmt Profinet-Device- und Profibus-PA-Master-Aufgaben, wodurch sich der Einsatz zusätzlicher Geräte erübrigt. Die Inbetriebnahme wird durch die Unterstützung der Produkte Bus-Carrier Series 9419 und Power Supply 9412 der Firma R. Stahl vereinfacht .

602_publicpreview

Softing