Geht den Dingen auf den Grund: Reinhard Meyer von RM Components in Schwabach, Bayern.

Geht den Dingen auf den Grund: Reinhard Meyer von RM Components in Schwabach, Bayern.

Schon seit zwölf Jahren gibt es den bayerischen Distributor RM Components – dies bis zu diesem Jahr mit einem einzigen Lieferanten und einer satten Absatzsteigerung von 30 bis 40 Prozent. Das elektronikJOURNAL sprach mit Geschäftsführer und Gründer Reinhard Meyer. Herr Meyer, wie ist das Geschäftsjahr 2007 gelaufen und was erwarten Sie sich vom nächsten? Unser Stückzahlwachstum wird in diesem Jahr erfreulicherweise wieder über 30 Prozent liegen, obwohl die Umsatzsteigerung aufgrund der kontinuierlich sinkenden Preise leider nur bei etwa fünf Prozent liegt. Das größte Highlight des Jahres 2008 ist, dass uns der taiwanesische Hersteller Holystone als authorisierten Distributor ernannt hat. Damit haben wir zu unserem bisher einzigen Lieferanten Taiyo Yuden eine ideale Ergänzung bei Keramikchipkondensatoren bekommen. Was sind die Stärken Ihres Portfolios? Taiyo Yuden ist Markt- und Technologieführer bei den hochkapazitiven Keramikchipkondensatoren bis 100 Mikrofarad sowie bei der neuesten Chipspulentechnologie. Holystone dagegen mit Standard-MLCC, Hochvolt- und X/Y-Kondensatoren in SMD und bedrahtet passt perfekt zu diesem Portfolio und macht uns zum Kompetenzlieferanten im Bereich Keramik. Einen Riesenschritt in Richtung Automotive werden wir mit der neuen Superterm-Technologie von HolyStone beschreiten. Diese Superterm-Technologie bewirkt eine deutlich höhere Biegefestigkeit der Keramikchipkondensatoren und schließt MicroCracks nahezu aus! Auch die thermische Belastbarkeit steigt um mehrere Faktoren. Welche Leistungen bieten Sie über den reinen Vertrieb hinaus an? Wir sehen uns als kompetenten Partner unserer Kunden in unserer schmalen Produktpalette. Denn wir geben dem Entwickler mehr Informationen und Unterlagen an die Hand, als es Breitbandvertriebler leisten kann! Unser Focus liegt in der engen Zusammenarbeit mit den Entwicklern und Entwicklungsfirmen. So werden wir etwa in diesem Jahr weit mehr als 200.000 kostenlose Muster an unsere Kunden geschickt haben. Und unsere Logistik bietet vom Konsignationslager über eKanban bis hin zu Edifact alles, was unsere Kunden erwarten. Was unterscheidet RM Components von anderen Distributoren? Das sind natürlich unsere zwei Lieferanten und das schmale Produktportfolio. So konnten wir in 20 Jahren extrem umfassendes Produktwissen bei Keramik und Ferriten erlangen sowie ein kompetentes, schnelles, freundliches und motiviertes Team aufbauen. Bestes Indiz dafür ist, dass jeder unserer Top-25-Kunden uns als A-Lieferant einstuft hat. Wir spüren auch ein Umdenken bei den Einkäufern: ging es früher um Lieferantenminimierung, überlegen sich professionelle Einkäufer heute, welcher Hersteller in Asien bei seinem Produkt Marktführer ist und suchen sich diesen dann als Partner für die Fertigung in Europa aus. Was erwarten Sie sich von der Teilnahme an der diesjährigen electronica? Zum einen neue Kunden zu finden, zum anderen aber kommt für uns die electronica genau zur rechten Zeit, um das Produktspektrum von Holystone zu präsentieren! Schwerpunkt wird hier sicherlich die SuperTerm-Technologie bei Keramikchipkondensatoren sein: hier erwarten wir Interesse von allen Zulieferern der Automobilindustrie. Holystones ehrgeiziges Ziel ist es übrigens, in den nächsten zwei bis drei Jahren die Nummer 1 in Sachen applikationsspezifische Keramikkondensatoren zu sein! Besuchen Sie RM Components auf der electronica 2008: Halle B6,, Stand 666