Die Familie der DIL/NetPCs von SSV ist mit dem DNP/1110 um einen ultraschnellen Bonsai-PC erweitert worden. Dieser kompakte Modul bietet auf einer Grundfläche von nur 82 * 28 mm2 ein vollständiges 32-Bit-Rechnersystem für Netzwerkzentrierte Anwendungen. Der DNP/1110 basiert auf einem StrongARM SA1110-32-Bit-RISC-Controller mit einer Taktgeschwindigkeit von bis zu 206 MHz. Weiterhin stehen 32-MByte-SDRAM, 16-MByte-Flash sowie ein 10/100-Mbps-Ethernet-Interface zur Verfügung.


Mechanisch besitzt der DNP/1110 das Format einer 64-poligen DIL-Fassung. Durch dieses einfache mechanische Grundkonzept ist der DNP/1110 mit minimalen Entwicklungskosten in eigene Systeme und Anlagen integrierbar. Als Interface zu existierenden Schaltungen stehen zwei serielle Schnittstellen (16550- kompatibel), ein Parallel Port mit 20 Bits sowie ein I/O-Erweiterungsbus zur Verfügung. Die Belegung der DIL-Stiftleiste ist zum DNP/1486 kompatibel, dem kleineren Bruder auf Basis eines 486-Prozessors. Um die Entwicklung zu erleichtern, ist ein Starterkit lieferbar. Im Rahmen dieses Kits steht ein Embedded Linux auf der Basis eines 2.4-Kernel und umfangreicher LAN-Unterstützung zur Verfügung.


Das Betriebssystem kann zusammen mit einem TCP/IP-Stack, Web- und FTP-Server im FLASH des DNP/1110 abgelegt werden. Dadurch ist der Modul besonders als Hochleistungs-Gateway für die TCP/IP-Netzwerkintegration übergeordneter Schaltungen geeignet. Den Starter Kit präsentiert SSV erstmalig auf der Embedded Systems 2002 in Nürnberg.


Halle 12, Stand D06