Die Methoden der Scada-Angriffe.

Die Methoden der Scada-Angriffe.Dell

Nach Daten von Dell stieg die Anzahl der Attacken auf Scada-Systeme von 91.676 im Januar 2012, auf 163.228 im Januar 2013 und im Januar 2014 auf 675.186. Die Mehrheit der Angriffe richteten sich auf Anlagen in Finnland, Großbritannien und Irland (United Kingdom) und die USA. Dell geht davon aus, dass gerade diese Länder besonders unter Angriffen zu leiden hatten, da dort Scada-Systeme üblicher und häufiger mit dem Internet vernetzt sind. 2014 wurden 202.322 Scada-Attacken in Finnland gezählt, 69.656 in UK und 51.258 in den USA. Die primäre Angriffmethode sei das Ausnutzen von Buffer Overflow. 25 % der Angriffe nutzen diese Sicherheitslücke.

Dell kritisiert in diesem Zusammenhang, das Unternehmen oft nicht dazu verpflichtet sind Cyber-Attacken zu melden, solange keine persönlichen oder Bezahl-Informationen entwendet wurden. So könnten andere Unternehmen von den gleichen Angriffen betroffen sein, ohne es zu merken. Dementsprechend geht das Unternehmen davon aus, das die Anzahl der Scada-Angriffe auf jeden Fall weiter steigen wird.

Dell bezieht seine Daten aus Security-Sensoren in mehr als 20 Ländern, den Aktivitäten auf Honeypots des Unternehmens, den Daten der Firewalls und anderen Security-Geräten sowie Kooperationen mit Unternehmen und Security-Spezialisten.