recom-racm100-racm150.jpg

Recom

RACM150 ist auch als /F-Version mit Lüfter verfügbar und bringt dann 150 W Leistung. Die Geräte in halb-geschlossenen Gehäusen arbeiten mit Versorgungsspannungen von 85 bis 264 VAC und liefern Ausgangsspannungen von 12 bis 48 VDC. Darüber hinaus erreichen die Module einen Wirkungsgrad von bis zu 92 % und lassen sich bei Umgebungstemperaturen zwischen -25 und +80 °C einsetzen. Sie verfügen über ausgezeichnete Regeleigenschaften: Schwankungen im gesamten Eingangsspannungsbereich werden auf weniger als ±0,2 % genau geregelt, Lastschwankungen auf ±0,5 %, wobei keine Grundlast erforderlich ist. Die mit 3″ x 2″ (100-W-Version) und 4″ x 2″ (135-W-Version) Grundfläche ausgesprochen kompakten Module sind mit 4 kVDC zwischen Ein- und Ausgang und mit 1,5 kVDC zwischen Eingang/Ausgang zu Gehäuse isoliert und erfüllen die Anforderungen für medizinische Anwendungen mit Patientenkontakt. So ist die RACM-Familie zertifiziert nach dem Medizintechnik-Sicherheitsstandard IEC/ES/EN 60601-1 3rd Edition und haben B- und BF-eingestufte Ausgänge mit Ableitströmen von weniger als 100 µA. Alle Module entsprechen EN60601-1-2 und EN55022 Class B und kommen mit fünf Jahren Garantie.