Mit dem auf einer leistungsfähigen 32-Bit Communication Unit basierenden Universal Access Device 2 (UAD2) präsentiert pls Programmierbare Logik & Systeme ein besonders schnelles und flexibles Kommunikations-Tool für den Zugriff auf eine Vielzahl populärer 16- und 32-Bit-Mikrocontroller.


Die Kombination von JTAG- und CAN-Bus, Abmessungen von 13 x 8 x 3 cm und ein stabiles Aluminiumgehäuse ermöglichen den mobilen Feldeinsatz. Um die modulare Softwarearchitektur der ebenfalls von pls entwickelten Universal Debug Engine optimal nutzen zu können, wird beim UAD2 die Verbindung zum Host-PC über die USB 2.0-Schnittstelle mit 480 MBit/s realisiert. 


Mit Leistungseinbußen sind auch USB 1.1-Anschlüsse verwendbar. Auch hinsichtlich der Verbindung zum Zielsystem kann der Anwender zwischen mehreren Optionen wählen. So steht für Infineon-Mikrocontroller und ARM-Derivate bei Verwendung entsprechender Anschlusskabel ein in Hardware realisierter Hochgeschwindigkeits-JTAG-Bus zur Verfügung. Diese Schnittstelle erlaubt Transferraten von bis zu 2,5 MByte/s. Eine beim UAD2 ebenfalls integrierte D-Sub-Buchse lässt sich je nach Anwendungsfall automatisch als 1 MBit/s CAN-Bus (Belegung entsprechend „CAN in Automation“) oder als asynchrone RS232- bzw. als synchrone/asynchrone RS485-Schnittstelle konfigurieren.