Heidenhain: Die induktiven Drehgeber der Baureihe Exl 1300 gibt es jetzt in Versionen mit höherer Auflösung, sodass alternativ ein induktiver oder optischer Absolutwertgeber verwendet werden kann. Die Drehgeber mit EnDat 2.1-Schnittstelle haben eine Singleturn-Auflösung von 19 Bit, womit eine noch höhere Regelgüte des Antriebs erreicht wird. Induktive Drehgeber weisen gegenüber Antrieben mit Resolvern Vorteile in Bezug auf Positioniergenauigkeit, Gleichlaufverhalten und Regeldynamik auf. Ermöglicht wird dies durch die größere Regelbandbreite und eine deutlich höhere Anzahl an Signalperioden für die Singleturn-Positionswertbildung. Aufgrund der Multiturn-Funktionalität des Drehgebers entfällt ein Referenzieren der Anlage nach Stromausfall. (boe)

358iee0908