Die Drucktransmitter Cerabar S und Deltabar S arbeiten nach dem Hall-Sensor-Prinzip und eignen sich für 150°C Dauertemperatur (keramische Bauform) bzw. für bis zu 280°C mit Metallmembrane. Mit dem integrierten Datenmodul HistoROM/M-DAT lassen sich Prozess- und Geräteparameter erfassen, sichern bzw. auslesen und die Gerätekonfiguration durch Umstecken des Moduls auf andere Messgeräte übertragen. Über die Diagnosefunktionen der Software kann man Analysen, Simulationen und die Abfrage der Service-Parameter durchführen.


Die Bedienung erfolgt über drei Tasten: Alle Einstellungen und Abfragen lassen sich von außen ohne Eingriff ins Messgerät realisieren. Ein 4-Zeilen Graphic Display zeigt nur die jeweils relevanten Menü-Strukturen an. Das Gehäuse kann unabhängig vom Prozessanschluss um 380° gedreht werden und passt sich der Prozessumgebung an. Die selbstüberwachende und selbstreinigende Keramikzelle Ceraphire besteht aus A1203 mit einer Reinheit von 99,9 %.


HMI: Halle 6, Stand D42