Die „erste Automotive Dual-Core Gleitkomma MCU von Texas Instruments ermöglicht die Weiterentwicklung und Differenzierung von sicherheitskritischen Systemen“, so ein TI-Sprecher. Beim TMS570F handelt es sich um die erste Gleitkomma-Lock-Step-Dual-Core-MCU für den Automotive-Bereich, die auf ARM Cortex-R4F basiert. Die MCU mit zwei dieser CPUs soll den Aufwand und die Produkteinführungszeit für Bremsen, Steuerungen, Fahrerassistenzsysteme und Fahrwerkregelsysteme verringern. TI hat diese TMS570F-MCUs speziell für Systeme entwickelt, die den Sicherheitsstandards 61508 SIL3 oder ISO26262 ASIL D genügen müssen. Je nach Performance-Anforderungen können die Systementwickler Gleitkomma-Rechnungen sowohl mit einfacher als auch mit doppelter Präzision durchführen lassen. Beschleunigte Multiplikations-, Divisions- und Quadratwurzel- Funktionen ermöglichen die physikalische Regelung auf Modellbasis mit Hilfe von Entwicklungsumgebungen Real Time Workshop von The Mathworks und ASCET von ETAS. 

389AEL0608